1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Pottschnitt-Schläger aus Flamingo Royal gefasst

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Pottschnitt-Schläger aus dem Flamingo Royal, Fahndungsfotos (Montage).
Die Polizei Köln fragt: Wer hat den Schläger mit dem Pottschnitt aus dem Flamingo Royal gesehen? (Montage). © Polizei Köln (2)

Köln: Die Polizei hat nach einem 21-Jährigen gefahndet, der im März einen Mann im Club Flamingo Royal lebensgefährlich verletzt haben soll. Der mutmaßliche Täter wurde gefasst.

Update, 25. April, 13:59 Uhr: Der mutmaßliche Täter der brutalen Attacke am Club Flamingo Royal in Köln wurde gefasst. Es handelt sich um einen 21-jährigen Mann aus Bonn, wie die Polizei in Köln am 25. April bekannt gab. Nach dem Mann wurde zuvor mit Bildern einer Überwachungskamera gefahndet. „Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung“ sei er identifiziert worden, teilt die Polizei mit. Der Bonner lässt sich anwaltlich vertreten. Ihm wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem anderen Mann einen 30-Jährigen am 20. März 2022 im Bereich des Nachtclubs Flamingo Royal in der Kölner Innenstadt lebensgefährlich verletzt zu haben.

Köln: Wer kennt den Pottschnitt-Schläger aus dem Flamingo Royal?

Köln – Tatort Flamingo Royal: Am 20. März 2022 kam es im Bereich des Nachtclubs in der Kölner Innenstadt auf dem Friesenwall zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Partygästen und einem weiteren Mann (30 Jahre alt), der dabei durch Tritte und Schläge lebensgefährlich am Kopf verletzt wurde. Nur dank einer Notoperation überlebte er und befindet sich derzeit, rund einen Monat nach dem Vorfall, noch immer in ärztlicher Behandlung.

Potschnitt-Schläger aus dem Flamingo Royal gesucht – Komplize bereits gefasst

Die Tat soll sich in den frühen Morgenstunden zwischen 5:45 und 5:50 Uhr vor einer Shishabar auf der Straße zugetragen haben, bereits im Nachtclub Flamingo Royal sollen die Beteiligten aneinander geraten sein. Einer der beiden Tatverdächtigen, ein 22-jähriger Bonner, konnte bereits identifiziert und geschnappt werden. Der zweite unbekannte Tatverdächtige ist derzeit weiterhin flüchtig. Laut Polizei liegen Hinweise vor, dass er aus den Großräumen Köln, Bonn oder Mannheim stammen könnte. Nach ihm fahndet die Polizei Köln nun mit den gezeigten Fotos.

Pottschnitt-Schläger aus dem Flamingo Royal in Köln gesucht – auffällige Frisur und Halskette

Den Geschädigten fanden die Polizisten in den frühen Morgenstunden des 20. März auf dem Friesenwall liegend an. Zum abgebildeten Tatverdächtigen macht die Polizei folgende Angaben: Er ist schätzungsweise 20 Jahre alt und 1,70 Meter groß, fällt aber vor allem durch seine Pottschnitt-Frisur mit Mittelscheitel auf. Zudem soll er unter anderem ein dunkelblaues T-Shirt sowie weiße Sneaker und eine goldene Halskette getragen haben. Hinweise bitte an 0221/2290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant