1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Deutzer Kirmes „Happy Colonia“ – alle Infos und Attraktionen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Jedes Jahr zu Ostern findet das Frühjahrsvolksfest in Köln Deutz auf dem Areal der Deutzer Werft sta
Auf dem Gelände der Deutzer Werft in Köln finden regelmäßig Volksfeste mit diversen Attraktionen statt. © Manngold/Imago

Die Deutzer Werft in Köln feiert ihr Kirmes-Comeback: Ende Juli eröffnen dort die Kölner Schausteller den erste temporäre Vergnügungspark „Happy Colonia“. Alle Infos im Überblick.

Köln – Das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wird die Deutzer Werft in Köln bald wieder Schauplatz einer größeren Veranstaltung sein. Ab dem 31. Juli eröffnet auf der großen Fläche direkt am Rhein die „Happy Colonia“. Dabei handelt es sich um den ersten temporären Freizeitpark in Köln, heißt es vom Veranstalter, der Gemeinschaft Kölner Schausteller e.G. (GKS).

„Happy Colonia“ in Köln: Freizeitpark für drei Wochen geöffnet

Mit „Happy Colonia“ endet für die Menschen in Köln eine lange Wartezeit. Das letzte Volksfest der Kölner Schausteller im Stadtteil Deutz hatte Ende 2019 stattgefunden. Der kurzweilige Freizeitpark wird sich trotz der besonderen Aufmachung im Großen und Ganzen an den bisherigen Veranstaltungen orientieren und neben diversen Attraktionen auch Essens- und Getränkestände bieten.

Der Park öffnet für rund drei Wochen vom 31. Juli bis 22. August jeweils mittwochs bis sonntags – einzige Ausnahme: am 11. August bleibt „Happy Colonia“ ebenfalls geschlossen. Dabei können sich die Besucher von 13 bis 21:30 Uhr im temporären Freizeitpark vergnügen.

Köln: Volksfest auf der Deutzer Werft - die Deutzer Kirmes

Gewöhnlich finden auf dem Gelände der Deutzer Werft zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) ein Volksfest bzw. eine Kirmes statt – zuletzt 2019.

Aufgrund des Coronavirus mussten die letzten Veranstaltungen aber alle abgesagt werden. Nun kehrt als zumindest vorerst wieder etwas Normalität für die Schausteller zurück. Diesen war es seit dem letzten Volksfest im Prinzip nicht möglich ihre Attraktionen in der Domstadt aufzustellen.

Deutzer Kirmes „Happy Colonia“: Attraktionen / Fahrgeschäfte

Bei „Happy Colonia“ werden viele der altbekannten Attraktionen der Kölner Schausteller aufgefahren. Sei es der Autoscooter, die „Wilde Maus“ oder „Mr. Beat“, die Besucher haben erneut eine sehr gemischte Auswahl, wie ein Sprecher der Kölner Schausteller 24RHEIN erklärt.

Auch ein Riesenrad wird es erneut geben. Jedoch wird dieses nicht wie üblich das „Europa-Rad“ sein, denn das größte transportierbare Riesenrad der Welt steht zurzeit am Kölner Zoo. Zumindest eine Neuheit wird es mit „Robotics“ ebenfalls geben. Worum es sich dabei genau handelt, ist aktuell aber noch nicht bekannt. Neben den anderen Attraktionen soll ansonsten noch die Animation „Villa Wahnsinn“ für Unterhaltung sorgen.

Eine Änderung gibt es bei Ständen, die Essen und trinken verkaufen. Diese werden dabei aber in zwei festen Bereiche verortet sein und nicht wie sonst üblich auf dem ganzen Gelände verteilt stehen. Grund dafür sind laut dem Veranstalter die Corona-Regularien.

Kirmes „Happy Colonia“ in Köln: Corona-Regeln im Freizeitpark

Da sich Köln zurzeit in Stufe 1 der Corona-Verordnung des Landes NRW befindet, besteht für Besucher von „Happy Colonia“ auf dem Gelände generell keine Maskenpflicht. Lediglich wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, muss doch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das gilt also zum Beispiel in den Schlangen vor einigen Attraktionen.

Ansonsten wird das komplette Gelände eingezäunt werden, da der Besucherfluss und die maximal Anzahl der Menschen auf dem Gelände reguliert werden kann, erklärt der Veranstalter. Somit wird es jeweils einen Ein- sowie Ausgang geben und höchstens 4.000 Menschen gleichzeitig bei im Freizeitpark sein, erklärt der Veranstalter. Dabei könne auch nachvollzogen werden, ob die Besucher geimpft, getestet oder genesen sind. Zusätzlich müssen auch die Kontaktdaten angegeben werden. Das kann entweder via App oder händischem Formular passieren. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant