1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Vor 14 Jahren aus Gefängnis geflohen: Bankräuber in Köln geschnappt

Erstellt:

Eine Person bei einer Festnahme durch die Polizei.
Die Polizei nahm in Köln einen Mann fest, der vor 14 Jahren aus dem Gefängnis geflohen war (Symbolbild). © Fotostand / K. Schmitt / Imago

Nach 14 Jahren auf der Flucht klickten bei einem mehrfachen Bankräuber am Montag in Köln die Handschellen. Der Mann war 2007 aus der JVA Krefeld geflohen.

Köln – Eine 14 Jahre andauernde Flucht endete am Montag (8. November) in der Kölner Innenstadt. Zielfahnder des Landeskriminalamtes (LKA) haben in Köln einen Mann gefasst, der im Oktober 2007 auf bisher ungeklärte Weise aus der JVA Krefeld geflüchtet war. Dort saß er damals nach zwei Banküberfällen in Untersuchungshaft und wurde zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Köln: Mann floh aus Gefängnis – und überfiel weitere Banken

Wie das LKA am Freitag mitteilte, hatte sich der Mann direkt nach der Flucht in seine Heimat Türkei abgesetzt. Von dort wurde er allerdings nicht ausgeliefert. Später kehrte er offenbar nach Deutschland zurück – und beging drei weitere Banküberfälle im Raum Augsburg. Wo er danach war, teilten die Ermittler nicht mit. Laut LKA blieben die Zielfahnder aber an dem Mann dran. Über Österreich sei er wieder nach Deutschland eingereist und am Montag in der Kölner Innenstadt verhaftet worden.

Der Ausbruch aus der Krefelder JVA hatte 2007 für großes Aufsehen gesorgt. Aufseher standen unter Verdacht, ihm geholfen zu haben. Der Fall ist bis heute nicht geklärt. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant