1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: „Gemeinsam etwas Anstoßen“ – Weingarten spendet Einnahmen an Flutopfer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Personen sitzen an Bierzelt-Garnituren.
Mit dem „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ werden Spenden für Hochwasser-Betroffene gesammelt (Symbolbild). © KG Ponyhof e.V

Der „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ sammelt Spenden für Hochwasser-Opfer. Die Spendenaktion beginnt am Samstag im Innenhof der Kartäuserkirche in Köln.

Köln – „Anstoßen für den guten Zweck“ heißt es ab dem 14. August in der Südstadt in Köln. Denn dann öffnet der „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ – mitten im Innenhof der Kartäuserkirche. 16 Abende lang kann Wein getrunken werden. Der Erlös wird dann an Betroffene der Flutkatastrophe im Ahrtal gespendet, so der Veranstalter KG Ponyhof e.V. gegenüber 24RHEIN.

Köln: Anstoßen für den guten Zweck – Weingarten im Überblick

Köln: Anstoßen für den guten Zweck – Weingarten spendet Einnahmen an Hochwasser-Betroffene

Täglich ab 17 Uhr öffnet der Weingarten zugunsten der Flutopfer – 16 Tage lang. Insgesamt stehen bei der Spendenaktion im Herzen der Südstadt 500 Sitzplätze zur Verfügung. Und die Location könnte kaum schöner sein. „Auf der alten Klosteranlage der Kartäuserkirche, am Rande der Kölner Südstadt, können die Gäste zwischen alten Mauern und Innenhöfen Platz nehmen und den Abend genießen“, heißt es weiter. Ein Teil des Weins wurde von Winzern aus Baden und dem Mosel-Gebiet gespendet. Daneben gibt es aber auch jede Menge Kölsch, alkoholfreie Getränke und Essen.

Dabei ist die Spendenaktion eine echte Herzensangelegenheit der Veranstalter. Bis zu 250 Ehrenamtliche aus dem Verein stemmen das Projekt. Innerhalb von zwei Wochen sei der „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ auf die Beine gestellt worden. „Tag und Nacht“ wurde gearbeitet. Denn „viele Mitglieder der KG Ponyhof sind selbst betroffen von der Flut oder waren in den Gebieten und haben geholfen“. Darum hoffe man, dass die Aktion im Innenhof der Kartäuserkirche viele Spenden zusammenbringt. Wie viel solche Spenden-Projekte bringen können, zeigt der „Flutwein“ aus dem Ahrtal. Innerhalb kürzester Zeit sind über drei Millionen Euro zusammen gekommen.

Köln: Anstoßen für den guten Zweck – Corona-Regeln für den Weingarten

Damit der Weingarten mit dem guten Zweck coronakonform ist, gelten besondere Regeln. Gäste müssen geimpft, genesen oder getestet sein. „Zusätzlich gibt es zwischen den Tischen genügend Abstand“, so der Veranstalter weiter. Am Tisch wird zwar keine Maske benötigt, sobald man jedoch aufsteht, sollte man eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant