1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Gruppe überfällt Obdachlosen im Schlaf – doch die Polizei ist schnell zur Stelle

Erstellt:

Brutaler Angriff: In Köln haben mehrere Männer einen Obdachlosen im Schlaf überfallen. Die Polizei war zufällig in der Nähe und konnte eingreifen.

Köln – Mehrere Angreifer haben in der Nacht zu Freitag einen Obdachlosen (56) in der Kölner Innenstadt überfallen. Der Angriff passierte, während der Wohnungslose in seinem Zelt auf der Cäcilienstraße schlief, teilt die Polizei Köln mit. Bei den Angreifern soll es sich um eine Fünfergruppe gehandelt haben. Sie haben den Obdachlosen gegen 1:30 Uhr „im Schlaf überrascht und mit Schlägen angegriffen, um an sein Bargeld zu gelangen“, berichtet die Polizei.

Obdachlose schlafen während des Karneval 2016 in Köln auf der Straße.
Das Symbolbild zeigt zwei Obdachlose schlafend in Köln. © Eibner/Imago

Köln: Angriff auf Obdachlosen – zwei Männer festgenommen

Genau zu dem Zeitpunkt war ein Streifenteam der Polizei in der Nähe und wurde auf den Überfall aufmerksam. Die Beamten schritten sofort ein. Die Angreifer versuchten zu flüchten, aber zwei der fünf Männer konnten gestellt werden. Bei einem der Verdächtigen, einem 21 Jahre alten Mann, fanden die Beamten das geraubte Bargeld in der Unterwäsche.

Er soll auch für einen Taschendiebstahl am Vorabend am Hohenzollernring verantwortlich sein. Mitarbeiter der Videobeobachtung erkannten den Mann wieder. Er soll am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden. „Die Ermittlungen zu den drei flüchtigen Männern dauern derzeit noch an“, so die Polizei abschließend. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Köln & NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant