1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Jugendlicher auf Hohenzollernbrücke von Bahn erfasst – aber nur leicht verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Züge fahren über die Hohenzollernbrücke in den Hauptbahnhof Köln.
Ein 17-Jähriger wurde von der S11 erfasst und mitgerissen. Er wurde nur leicht verletzt (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

Gleich zwei gefährliche Manöver gab es am Wochenende rund um den Hauptbahnhof Köln. Unter anderem wurde ein Jugendlicher beim Gleis-Überqueren von einer S11 erfasst.

Köln – „Wie durch ein Wunder“ – so beschreibt die Polizei Köln einen Vorfall, bei dem ein Jugendlicher von einer Kölner S-Bahn erfasst worden ist und sich nur leicht verletzte. Gegen 6:20 Uhr betrat der 17-Jährige am Samstagmorgen, 2. Oktober, den Gleisbereich auf der Hohenzollernbrücke in der Innenstadt.

Köln: Jugendlicher auf Hohenzollernbrücke von S-Bahn erfasst – nur leicht verletzt

Der Zugfahrer der S11 sah den Gleisläufer erst so spät, dass „die Zeit zum Einleiten einer Notbremsung fehlte“, fasst die Polizei zusammen. Der betrunkene 17-Jährige wurde von der S-Bahn erfasst und mitgerissen. Sofort wurden die Rettungskräfte alarmiert „Wie durch ein Wunder erlitt er nur leichte Verletzungen.“ Der Jugendliche wurde vor Ort erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Hauptbahnhof Köln: Frau klettert zwischen Zug und Bahnsteig, um Handy zu suchen

Nur zwei Stunden später kam es zu einem ähnlich gefährlichen Manöver am Hauptbahnhof Köln. Als einer 26-Jährigen das Handy aus der Hand fällt und im Gleisbett landet, klettert sie in den schmalen Spalt. Ihre Begleiterin hält währenddessen die Zugtür offen. Reisende wurden auf die gefährliche Situation aufmerksam und betätigten die Notbremse.

Dadurch konnte sich der Zug nicht mehr in Bewegung setzen. Stattdessen wurde eine Alarmkette ausgelöst. Der Zugfahrer unterbrach die Fahrt, ließ eine Gleissperrung über die Leitstelle veranlassen und alarmierte Rettungskräfte. Unverletzt konnte die Kölnerin den Gleisbereich wieder verlassen.

Köln: Gefährliches Manöver – Personen überqueren Gleise trotz Zugverkehr

In beiden Fällen leitete die Polizei ein Verfahren ein. Gegen den 17-Jährigen wird jetzt wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr“ ermittelt. Die Frau wurde über ihr Fehlverhalten belehrt. Außerdem wurde eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit angefertigt. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant