1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Frau verfolgt Diebe schreiend durch Kölner Hauptbahnhof

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Mick Oberbusch

Bahnhofsvorplatz des Kölner Hauptbahnhofs bei Nacht.
Am Kölner Hauptbahnhof ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag ein Kofferdiebstahl (Symbolbild). © C. Hardt/Imago

Am Kölner Hauptbahnhof haben in der Nacht zum Donnerstag (6. Mai) zwei Jugendliche den Reisekoffer einer älteren Dame gestohlen. Auch gegenüber der Polizei zeigten sie sich aggressiv.

Köln – Dass es keine gute Idee ist, am Kölner Hauptbahnhof auf Raubzug zu gehen, erlebten zwei Jugendliche (15 und 17) in der Nacht zum Donnerstag (6. Mai). Die beiden Täter stahlen einer älteren Frau gemeinschaftlich ihren Reisekoffer. Während einer die 70-Jährige in ein Gespräch verwickelte, langte der andere unbemerkt zu. Einige Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG stellten die Täter und alarmierten die Bundespolizei.

Hauptbahnhof Köln: Ältere Frau schreit um Hilfe – jugendliche Täter ergreifen die Flucht

Gegen 1:40 Uhr schrie eine ältere Dame im Hauptbahnhof Köln mehrfach um Hilfe, da ihr Reisekoffer gestohlen wurde und sie dem Täter bis zum Gleis 8/9 gefolgt war. Zwei Sicherheitsmitarbeiter im Auftrag der Deutschen Bahn AG vernahmen die Rufe und eilten zum Gleis. Am Treppenaufgang angekommen, bemerkten die Männer einen Jugendlichen, der umgehend die Flucht ergriff. Auf dem Bahnsteig trafen sie auf eine 70-jährige Kölnerin und fanden das Gepäckstück versteckt hinter einem Mülleimer auf. Da die Frau den Tatverdacht gegen den jungen Flüchtigen bestätigte, begaben sich die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zum Nachbargleis, stellten eine Gruppe von Jugendlichen und alarmierten die Bundespolizei.

Daraufhin kontrollierten die Beamten einen 15-jährigen Marokkaner und einen 17-jährigen Algerier, welche sich zunehmend verbal und körperlich aggressiv zeigten. Unkooperativ schubsten und rangelten sie auf dem Bahnsteig und unterschritten auch nach mehrfacher Aufforderung den Sicherheitsabstand zu den Einsatzkräften, sodass diese sich entschlossen, sie mit zur Dienststelle zu nehmen. Hier sichteten die Beamten die Videoaufzeichnungen des Hauptbahnhofs, welche die Aussage des Opfers bestätigten: In der E-Passage setzte sich ein Täter zunächst neben die allein sitzende Frau und verwickelte diese in ein Gespräch, während der andere den Koffer entwendete und zum Gleis verschwand.

Nach Diebstahl am Hauptbahnhof: Koffer im Wert von 750 Euro wieder an Frau aus Köln übergeben

Die überglückliche 70-jährige Kölnerin erhielt ihren Reisekoffer samt Inhalt, mit einem geschätzten Wert von 750 Euro, zurück. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren wegen „besonders schwerem Fall des Diebstahls“ ein, nahmen die beiden minderjährigen Tatverdächtigen ohne festen Wohnsitz in Gewahrsam und brachten diese in einer Jugendschutzeinrichtung unter. Es ist der nächste Diebstahl am Kölner Hauptbahnhof, erst Anfang Februar wurde bekannt, dass der Hauptbahnhof eine NRW-weite Kriminalitätsstatistik in diesem Bereich anführt. Wegen der konstant hohen Zahl an Gewaltdelikten am Köln Hauptbahnhof, wird dort am kommenden Wochenende zudem eine Waffenverbotszone eingerichtet. (mo/ots)

Auch interessant