1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Mädchen (12, 13) um 3 Uhr alleine am Hauptbahnhof Köln – wegen eines Fotos

Erstellt: Aktualisiert:

Bahnhofsvorplatz des Kölner Hauptbahnhofs bei Nacht.
Am Kölner Hauptbahnhof saßen nachts um 3 mehrere Mädchen auf dem Boden und unterhielten sich (Symbolbild). © C. Hardt/Imago

Fünf Mädchen im Alter zwischen 12 und 13 Uhr saßen Mittwochnacht um 3 Uhr am Hauptbahnhof in Köln. Eigentlich wollten sie schon viel früher zu Hause sein.

Köln – In der Nacht zum Mittwoch, 13. Oktober, fiel Polizisten eine Gruppe von fünf Mädchen auf, die sich nachts um 3 Uhr am Hauptbahnhof Köln aufhielten. Wie die Bundespolizei berichtet, saßen die Minderjährigen im Alter von 12 und 13 Jahren auf dem Boden und unterhielten sich. Warum aber waren die Mädchen zu dieser ungewöhnlichen Reisezeit unterwegs?

Hauptbahnhof Köln: Mädchen sitzen nachts um drei am Hauptbahnhof Köln – sie hatten ihren Zug verpasst

„Die Minderjährigen wollten Fotos der Hohenzollernbrücke machen und verpassten anschließend ihren Zug“, teilte die Bundespolizei mit. Wie es weiter heißt, gaben die Mädchen an, dass sie auf ihren Zug nach Köln-Lindweiler warten würden. In Lindweiler wollten sie dann bei einer der Fünf übernachten, so die Polizei.

Köln: Mädchen sitzen um 3 Uhr nachts am Hauptbahnhof – Polizisten bringen sie zur Dienststelle

Wenig später hatte der lange Ausflug der fünf Mädchen schließlich ein Ende. Denn die Bundespolizisten nahmen sie mit auf die Dienststelle. Dort wurden sie von ihren Erziehungsberechtigten, die aus Erftstadt und Köln zur Wache kamen, abgeholt. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant