1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Mann leblos im Hauptbahnhof Köln entdeckt: Polizisten reagieren sofort

Erstellt:

Ein Mann ist am Köln Hauptbahnhof leblos zusammengebrochen. Er hat nicht mehr geatmet. Bundespolizisten leisteten Erste Hilfe – und retteten ihn.

Köln – Dramatische Szenen im Köln Hauptbahnhof am Donnerstagmorgen: Ein 42 Jahre alter Mann aus Wuppertal wurde am Bahnsteig 6 leblos aufgefunden. Er habe nicht mehr selbstständig gearbeitet, teilte die Bundespolizei in Köln mit.

Der Hauptbahnhof Köln von außen.
Die Polizisten fanden den leblosen Mann am Mittwochmorgen im Kölner Hauptbahnhof (Symbolbild). © Andreas Gora/Imago

Köln Hauptbahnhof: Mann leblos an Bahnsteig 6 entdeckt

Einsatzkräfte der Bundespolizei kümmerten sich noch vor Eintreffen des Notarztes um den Mann. Sie leiteten eine Reanimation ein und retteten ihm damit höchstwahrscheinlich das Leben. Kurz darauf trafen Rettungskräfte und ein Notarzt ein, die die weitere Versorgung übernahmen. Die Bundespolizei sicherte den Bereich mit einem Sichtschutz.

„Nach Aussage des Rettungsdienstes haben sie (die Bundespolizisten; d. Red.) maßgeblich dazu beigetragen, dass der 42-Jährige lebend im Krankenhaus angekommen ist – seine Chancen auf vollständige Genesung stehen gut“, teilt eine Polizeisprecherin am Donnerstag mit. Der Mann hatte offenbar einen Herzstillstand erlitten. Fremdverschulden schlossen die Ermittler nach einer Auswertung der Videoaufnahmen aus. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant