1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln Hauptbahnhof: Schwangere (33) im Rossmann sexuell belästigt – wer kennt diesen Mann?

Erstellt: Aktualisiert:

Überwachsungbilder vom Kölner Hauptbahnhof eines per Fandung gesuchten Mannes.
Dieser Mann soll die schwangere 33-Jährige am Kölner Hauptbahnhof belästigt haben. © Bundespolizeidirektion Sankt-Augustin

Köln Hbf: Die Bundespolizei sucht mit einem Foto nach einem Mann, der eine Schwangere im Rossmann sexuell belästigt hat. Er fasste ihr ungefragt an zwei intime Stellen.

Köln – Sie wollte nur einkaufen, doch dann geschah ein abscheulicher Übergriff. Eine hochschwangere Frau aus Köln war am 13. August 2020 im Drogeriemarkt Rossmann am Kölner Hauptbahnhof unterwegs als sie plötzlich ein unbekannter Mann ansprach. Nur kurze Zeit später berührte er die Schwangere gegen ihren Willen an ihren Babybauch und in den Intimbereich.

Köln: Unbekannter bringt Schwangere ins Gespräch – und nutzt ihre Höflichkeit eiskalt aus

Offenbar fing der Vorfall recht harmlos an. Der Unbekannte habe die 33-Jährige laut Polizeiangaben gegen 11 Uhr zunächst zu einem Kaffee eingeladen. Doch dabei soll er von Anfang an aufdringlich gewesen sein und die Frau mehrmals angesprochen haben. Schließlich ging die Schwangere dann doch auf das Gespräch ein.

Doch dann streckte der Mann seine Hand aus und berührte ungefragt ihren Bauch. „Die Frau versuchte sich höflich aus der ihr unangenehmen Situation zu entfernen und drehte sich um“, sagte ein Polizeisprecher. Doch diese Bewegung nutzte der Mann eiskalt aus und fasste der Kölnerin zwischen die Beine.

Sexueller Übergriff am Kölner Hauptbahnhof: Polizei fahndet nach Täter – so wird er beschrieben

Köln: Übergriff bei Rossmann - so können Sie helfen, den Glatzkopf zu finden

Helfen Sie mit, diesen Mann zu finden. Teilen Sie diesen Beitrag in sozialen Netzwerken oder per Mail. Die Bundespolizei hat eine öffentliche Fahndung für den mutmaßlichen Sexualtäter ausgegeben. Dabei fragen die Beamten: Wer kennt diesen Mann? Und wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Jeder, der etwas gesehen hat oder den Mann sogar kennt, kann sich unter der Telefonnumer 0800/6 888 000 melden.

Eine andere Frau in Köln konnte dank des Eingreifens einer Passantin knapp vor einer Vergewaltigung in Deutz gerettet werden. Die Polizei konnte den Täter anschließend festnehmen. (os mit ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant