1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Mann ertappt Einbrecher – dann stechen sie im Treppenhaus zu

Erstellt:

Am Heumarkt in Köln ist ein 43-Jähriger durch Messerstiche zweier Einbrecher verletzt worden. Er hatte das Duo zuvor auf frischer Tat ertappt.

Köln – Auf frischer Tat ertappt: Wie die Polizei Köln am Mittwoch (21. Dezember) mitteilt, hat sie am späten Dienstagabend (20. Dezember) zwei Männer (25, 31) festgenommen. Diese stehen im Verdacht, während eines Wohnungseinbruchs einen 43 Jahre alten Kölner mutmaßlich mit einem Messer verletzt zu haben. Nach ersten Erkenntnissen soll der 43-Jährige die beiden Einbrecher gegen 23 Uhr im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses am Heumarkt überrascht haben, nachdem er von dort zuvor verdächtige Geräusche gehört hatte.

Polizisten am Heumarkt, Treppenhaus von unten (Montage).
Direkt am Heumarkt in Köln ist es zu einer Stich-Attacke in einem Treppenhaus gekommen (Symbolbild/IDZRW-Montage). © Rolf Vennenbernd/dpa & Martin Gerten/dpa

Einbrecher in Treppenhaus am Heumarkt entdeckt – zweiter Täter in eigener Wohnung festgenommen

Einsatzkräfte stellten den 31-Jährigen noch in Tatortnähe. Seinen Komplizen nahm eine Polizeistreife nach ersten Ermittlungen noch in der Nacht an seiner Wohnanschrift in Köln-Merkenich fest. Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen. Der 43-Jährige konnte das Krankenhaus zwischenzeitlich nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Erst Ende November 2022 hatte ein Polizist aus Erftstadt in seiner Freizeit zwei Einbrecher gestellt. (mo) Fair und unabhängig informiert, was Köln & in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant