1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Am 23. Juli kann sich jeder am Zülpicher Platz impfen lassen

Erstellt: Aktualisiert:

Katholische Kirche Herz Jesu gesehen von Süden aus Köln 09 08 2019
Die Gegend um den Zülpicher Platz ist aufgrund der vielen Bars und Discos vor allem bei jungen Menschen beliebt. © Christoph Hardt/Imago

Köln macht weiter Ernst bei den Corona-Impfungen. Bei einer Aktion am 23. Juli kann sich jeder am Zülpicher Platz impfen lassen. Alle Infos im Überblick.

Köln – Die Sonderimpfaktionen in Köln sind eine echte Erfolgsgeschichte, die so bald nicht enden wird. Denn die Stadt hat nun für den restlichen Juli bereits weitere Termine angekündigt. Einer davon wird auch mitten in einem beliebten Party-Viertel stattfinden: am Zülpicher Platz. Am 23. Juli können sich dort alle volljährigen Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen – unabhängig vom Wohnort. Damit möchte die Stadt Köln die Impfungen weiter vorantreiben und auch eventuell unentschlossene Menschen überzeugen.

Köln: Impfungen am Zülpicher Platz – alle Infos im Überblick

Corona in Köln: Impfaktion am Zülpicher Platz nutzt Astrazeneca und Johnson & Johnson

Bereits vor dem Termin am Zülpicher Platz wird es eine mehrtägige Impfaktion am Kölner Dom geben. Anschließend folgen noch ein Termin am Aachener Weiher und einer auf dem Rudolfplatz. Im Gegensatz zu den bisherigen Sonderimpfungen werden dabei also vor allem zentrale Orte in Köln angesteuert. Vorher lag der Fokus vor allem auf soziale Brennpunkte wie Chorweiler oder Höhenberg.

Bei den bisherigen Impfaktionen wurden darüber hinaus fast nur Menschen zugelassen, die in den jeweiligen Vierteln ihren Wohnsitz haben. Das ist bei den Sonderimpfungen am Zülpicher Platz nun anders. Jeder, ob aus Köln oder nicht, darf sich dort impfen lassen. Vorausgesetzt wird lediglich ein Mindestalter von 18 Jahren. Verimpft werden dabei die Impfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson. Die Aktion startet am 23. Juli um 14 Uhr und geht bis 22 Uhr.

Impfaktion am Zülpicher Platz: Nur Ausweis-Dokument benötigt – Stadt will Kreuzimpfungen fördern

Alle Personen, die sich am Zülpicher Platz impfen lassen möchten, brauch lediglich ein Ausweis-Dokument. Ob Personalausweis, Führerschein oder Reisepass ist egal. Es kann auch der gelbe Impfpass mitgebracht werden, ist aber kein Muss. Alternativ erhält man eine separate Impf-Bescheinigung.

Jeder der dabei mit Astrazeneca geimpft wird, erhält anschließend einen Termin für die Zweitimpfung im Kölner Impfzentrum. Dort soll dann Biontech oder Moderna verimpft werden, damit man eine sogenannte Kreuzimpfung aus Vektor-Impfstoff (Astrazeneca) und mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna) erhält. Diese bietet nach der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) den besten Schutz vor der Delta-Variante bieten. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist weiterhin nur eine einzelne Impfung nötig. (os)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant