1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Die Kneipe „Metronom“ in der Kölner Südstadt: Eine Jazz-Pinte wie vor 50 Jahren

Erstellt:

Die Vinyl Sammlung im „Metronom“ in Köln.
Die Kneipe „Metronom“ in Köln ist bekannt für seine beeindruckende Sammlung von Jazz-Vinyl. © Roland Breitschuh

Die Kneipe „Metronom“ in Köln existiert seit über 50 Jahren und seitdem hat sich hier wenig verändert, doch genau das macht die Kneipe zu einem beliebten Ziel.

Köln – Das „Metronom“ ist bekannt als Kölns legendäre Jazz-Pinte und spielt ausschließlich Jazzmusik von Schallplatten, welche nebenbei von dem Barpersonal über den Plattenteller gejagt werden. Die Einrichtung ist alt und die Wände sind vergilbt, aber das alles fügt sich perfekt ins Konzept ein.

Deswegen ist die Kneipe im Stadtbezirk Köln Innenstadt auch seit Jahren ein Treffpunkt für Menschen jeden Alters und bietet eine gemütliche Atmosphäre, in der man quatschen, zeichnen oder Karten spielen kann. Die Kneipe ist immer gut besucht und hat dementsprechend wenig Platz, weshalb man früh kommen sollte, wenn man sich mit einer größeren Gruppe eines der begehrten Rondelle sichern möchte.

Die Kneipe „Metronom“ in Köln: Angebot

Die Kneipe „Metronom“: Adresse und Öffnungszeiten

Die Kneipe „Metronom“ in Köln: Anfahrt und Parken

Mit Bus und Bahn: Die Haltestelle Barbarossaplatz liegt nur drei Gehminuten entfernt. Hier halten die Bahnen der KVB-Linie 12, KVB-Linie 15, KVB-Linie 16 und der KVB-Linie 18 sowie die Buslinien 112, 115 und 978. 

Auto: Vom Kölner Hauptbahnhof erreicht man das „Metronom“ über die B51. Auf dem Breslauer Platz Richtung Südosten starten. Dann nach 200 Metern rechts auf die B51 abbiegen. Dieser für einen Kilometer folgen und dann rechts auf die B55 fahren. Dem Straßenverlauf für 1,6 Kilometer folgen und dann kurz vor dem Barbarossaplatz rechts auf die Weyerstraße abbiegen. Nach 140 Metern befindet sich die Kneipe auf der rechten Seite. 

Parken: Die Tiefgarage Hohenstaufenring befindet sich fünf Gehminuten entfernt am Hohenstaufenring 29-37. Hier kostet jede angefangene Stunde 2,50 Euro. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant