1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Die „Loreley“ in Köln: Auf einen Plausch in die Veedelskneipe

Erstellt:

Eingangsbereich der Kneipe „Loreley“ in Köln Neustadt-Süd.
In der Kneipe „Loreley“ in Köln Neustadt-Süd gibt es leckeres Gaffel Kölsch in einer entspannte Atmosphäre. © Gaffel / Ben Hammer

Die „Loreley“ in der Lindenstraße in Köln ist eine gute Anlaufstelle für einen Plausch beim leckeren Bier und sympathischer Stimmung.

Köln – Kölsche Veedelskneipen häufen sich in dieser Gegend in der Kölner Innenstadt. Die ehemalige „Lindenklause“ wurde komplett saniert und neu eingerichtet und trägt jetzt den Namen „Loreley“. Urig und urban. Die unkomplizierte Bar an der Grenzlinie von Kwartier Latäng und Belgischem Viertel hat sich bereits als Veedelstreff fest etabliert. Im Mittelpunkt stehen Gaffel Kölsch in bester Qualität, unkomplizierte Drinks und lockere Thekengespräche. Easy going. Auch für kleine, private Veranstaltungen buchbar.

Die „Loreley“ in Köln: Getränkekarte (Auszug)

Die „Loreley“ in Köln: Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

Die „Loreley“ in Köln: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der KVB Kölner-Verkehrs-Betriebe ist die „Loreley“ am schnellsten von der KVB-Bushaltestelle „Roonstraße“ zu erreichen, von wo aus Busse der KVB-Linien 136 und 146 fahren. Von dort zur „Loreley“ sind es etwa 70 Meter oder eine Gehminute. Zudem gelangt man mit der Straßenbahn von der KVB-Haltestelle „Rudolfplatz“ dorthin. Dort halten die Bahnen der KVB-Linie 1 und der KVB-Linie 7 sowie Busse der KVB-Linien 136 und 146. Von dort aus zum Lokal Loreley sind es acht Gehminuten beziehungsweise 650 Meter.

Auto: Die Anfahrt mit dem Auto zur „Loreley“ erfolgt aus dem Westen über die Bachemer Straße bis zur Lindenstraße, aus dem Süden gelangt man von der Roonstraße dorthin und aus dem Osten geht es über den Hohenstaufenring in die Lindenstraße. Die „Loreley“ ist eine Eckkneipe, die zur Roonstraße hin liegt.

Parken: In der Nähe der „Loreley“ kann man in der Straße Zülpicher Wall mit Parkscheibe parken. Oder man fährt in die Tiefgarage am Rudolfplatz. Dieser hat rund um die Uhr geöffnet. Parken kostet pro Stunde 2,20 Euro, bei einem Tageshöchstsatz von 22 Euro. Von hier sind es fünf Gehminuten beziehungsweise 400 Meter zur Loreley. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant