Streife greift zu

Köln: Frau mit Kräuterlikör betäubt und beraubt – Täter dank Überwachungsbildern am Neumarkt entdeckt

+
Videobeobachter entdeckten den Verdächtigen im Bereich des Neumarkts (Archivbild).

Videobeobachter erkannten den Tatverdächtigen am Neumarkt in Köln. Er soll eine 32-Jährige betäubt und ihr anschließende das Handy geklaut haben.

Köln – Mit Hilfe der Videobeobachtung am Neumarkt hat die Kölner Polizei einen mutmaßlichen Räuber gefasst. Der 50-Jährige soll einer 32-jährigen Frau im Januar einen mit einem starken Beruhigungsmittel versetzten Kräuterlikör angeboten und ihr nach Einsetzen der Wirkung in der KVB ein Handy gestohlen haben. Videobeobachter hätten den Gesuchten am 21. März im Blickfeld der Kameras auf dem Kölner Neumarkt erkannt und eine Streife zu ihm dirigiert, teilte die Polizei am Montag mit.

Köln: Polizei findet weitere Flasche bei Wohnungsdurchsuchung

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten fanden die Ermittler am vergangenen Freitag eine Flasche Kräuterlikör, die der 50-Jährige den Angaben zufolge mit dem gleichen Betäubungsmittel versetzt hatte. Die scheinbar ungeöffnete Flasche wurde für weitere Untersuchungen beschlagnahmt.

Um die Videoüberwachung in Köln hatte es Anfang des Jahres Diskussionen gegeben. Ein Bürger hatte gegen die Überwachung am Breslauer Platz geklagt. Diese wurde darauf zunächst eingestellt, die Polizei reichte deshalb eine Beschwerde beim OVG Münster ein. (dpa/lnw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion