1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Lieferdienst-Fahrer ausgeraubt – und mit Messer bedroht

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Mitarbeiter von Rewe Online packt am 04.07.2013 vor einem Markt in Köln (Nordrhein-Westfalen) Einkaufswagen in einen Lieferwagen.
Der Liefer-Fahrer einer Supermarkt-Kette saß in seinem Wagen. (Symbolbild) © Rolf Vennenbernd/dpa

Mehrere Unbekannte haben am Montag einen Lieferdienst-Fahrer ausgeraubt. Einer drohte sogar mit einem Messer. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

Köln – Raub in Köln: Der Lieferfahrer einer Supermarkt-Kette ist am Montagabend (21. März) von mehreren jungen Männern im Stadtteil Deutz (Stadtbezitk Innenstadt) überfallen worden. Die Gruppe hatte den Rucksack der 21-Jährigen verlangt, einer drohte sogar mit einem Messer, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Überfall in Köln: Liefer-Fahrer von Gruppe ausgeraubt – so soll Mann mit Messer aussehen

Der Lieferdienst-Fahrer saß gegen 20 Uhr bei offener Tür auf dem Fahrersitz seines Lieferwagens. Laut Polizeiangaben seien dann fünf bis sieben etwa 25 Jahre alten Männer erschienen und hätten ihn überfallen. Einer „soll der Forderung mit einem Klappmesser Nachdruck verliehen haben“, sagte ein Polizeisprecher.

Der Liefer-Fahrer kam der Forderung nach und übergab seinen Rucksack. Die Angreifer rannten anschließend in Richtung Deutzer Freiheit. Hinweise können bei der Polizei entweder telefonisch unter der Nummer 0221 229-0 oder per E-Mail an „poststelle.koeln@polizei.nrw.de“ eingereicht werden. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant