1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Mädchen verfolgen Weihnachtmarkt-Besucherin – dann greifen sie zu

Erstellt: Aktualisiert:

Ubahn-Schild am Kölner Dom/Hauptbahnhof.
Die 13-Jährige war bereits zur Fahndung ausgeschrieben. (Symbolbild) © Manngold/Imago

Zwei Jugendliche haben in Köln am Hauptbahnhof versucht, eine Frau zu bestehlen. Sie waren der Frau vom Weihnachtsmarkt am Kölner Dom gefolgt.

Köln – Am Montagabend (6. Dezember) haben zwei jugendliche Mädchen (13 und 17) versucht eine Frau an der U-Bahn Haltestelle Dom/Hbf in Köln zu beklauen. Doch die Polizei kam den Mädchen dazwischen. Zuvor waren die beiden ihrem Opfer vom Weihnachtsmarkt am Dom gefolgt. Bei dem Diebstahlversuch handelte es sich nicht um ihr erstes Vergehen.

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom: Nicht das erste Vergehen der 13-Jährigen

Gegen 19:30 Uhr hatten Zivilpolizisten die beiden Jugendlichen beobachtet, wie sie einer 82-Jährigen vom Roncalliplatz am Kölner Dom gefolgt waren. Auf der Rolltreppe zur U-Bahn am Hauptbahnhof Köln versuchte die 17-Jährige schließlich der Frau Geld aus ihrem Rucksack zu ziehen, während diese von der 13-Jährigen abgeschirmt wurde.

Doch die Polizei griff ein und nahm die beiden mit zur Wache. Dort fiel auf, dass die 13-Jährige bereits zur Fahndung ausgeschrieben war. Sie wurde an eine Jugendeinrichtung der Stadt Köln übergeben. Erste Ende November war das Duo wegen einem ähnlichen Taschendiebstahl am Neumarkt festgenommen worden. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant