1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

„Bar Suderman“ in Köln: Cocktails mit viel Liebe zum Detail

Erstellt:

Der Barbereich in der „Bar Suderman“ in Köln Neustadt-Nord.
Die „Bar Suderman“ in Köln Neustadt-Nord vereint hochwertige Barkultur mit lässiger Veedelskneipe. © Wolfgang Simm

In der „Bar Suderman“ in Köln wird liebevoll ein Bezug zum Agnesviertel hergestellt – viele Namen der Drinks sowie der Snacks erinnern an das Veedel.

Köln – Eine Prise 1950er, dazu viel Holz und Messing, gemütliche Sitzhocker und Sofas sowie dunkle Farben, die zum Entspannen, Plaudern und Verweilen einladen. Hier in der „Bar Suderman“ im Kölner Agnerviertel (Stadtbezirk Köln Innenstadt) steckt viel Liebe zum Detail und Leidenschaft.

Inhaber Dominique Simon gehört außerdem die Kölner Bar „Spirits“, für die er bereits die Auszeichnung „Beste Bar Deutschlands“ erhalten hat. In der „Bar Suderman“ vereint er in der stilvollen Location hochwertige Barkultur mit lässiger Veedelskneipen-Attitüde. Im Angebot sind feine Cocktails, diverse Craftbiere und kleine Speisen. Die Barkeeper nehmen ihre Gäste hier gerne mit auf eine Geschmacks- und Entdeckungsreise. Am Wochenende stehen regelmäßig DJs an den Plattentellern und Open-Air-Plätze gibt es auch.

Die „Bar Suderman“ in Köln: Getränkekarte (Auszug)

Wer in Köln eine stilvolle Location im 1950er-Jahre-Stil mit erstklassigen Cocktails sucht, ist hier genau richtig.

„Bar Suderman“ in Köln: Adresse, Öffnungszeiten und Reservierung

„Bar Suderman“ Köln: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die „Bar Suderman“ am schnellsten von der Haltestelle „Hansaring“ innerhalb von vier Minuten Fußweg zu erreichen. Dort halten die S-Bahnen S6, S11, S12 und S19 der Deutschen Bahn und in der unterirdischen KVB-Haltestelle die KVB-Linie 12 und KVB-Linie 15. Alternativ kann man zum „Ebertplatz“ fahren, wo neben 12 und 15 auch die KVB-Linie 16 und der KVB-Linie 18 halten.

Auto: Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt von südwestlicher Richtung über den Hansaring, von östlicher Richtung über den Theodor-Heuss-Ring und aus nördlicher Richtung über die Neusser Straße. Am Knotenpunkt der drei Richtungen geht die Sudermanstraße in Richtung Sudermanplatz ab.

Parken: Der nächstgelegenen Parkplätze sind die Ampido Parkhäuser im Hansaring 111 und 133. Beide haben 24 Stunden lang geöffnet und kosten 1,87 Euro, beziehungsweise 1 Euro pro Stunde. Die „Bar Suderman“ ist von beiden Parkhäusern aus in etwa vier Minuten zu erreichen. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant