1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Odeon in Köln verlost private Kinovorstellung – inklusive Nachricht auf der Leuchttafel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Eine Anzeigetafel hängt über dem Kölner Kino Odeon.
Das Kölner Kino Odeon macht auf seiner Anzeigetafel mit dem Spruch „Kultur ist nicht alles aber ohne Kultur ist alles nichts“ auf das Notleiden der Kino-Szene aufmerksam. © Future Image/IMAGO

Seit Monaten sind Kinos in Deutschland geschlossen. Das Kino Odeon in Köln will das jetzt ändern – zumindest für einzelne.

Köln – Was waren das noch für Zeiten als wir in den großen, dämmrigen Kinosälen saßen, eine noch warme Tüte Popcorn in der Hand und gebannt den Szenen auf der großen Leinwand folgten? Auch das Kino Odeon an der Severinstraße in der Kölner Südstadt blickt voller Sehnsucht auf die Zeit vor der Corona-Pandemie zurück.

Wie wichtig Kino und Kultur ist, zeigt das Kino auch an seiner Fassade. Bis Sonntag ist im Lichtkasten noch ein ganz anderer Spruch zu sehen. Kultur ist nicht alles, aber ohne Kultur ist alles nichts, steht dort. „Die Idee dahinter war, zu zeigen, dass Kultur einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft leistet und sich Corona auf die ganze Kulturbranche auswirkt“, so Martin Roelly vom Kino Odeon. Auch ein Kino in Frechen machte bereits mit einer solchen Botschaft auf sich aufmerksam.

Kino Odeon in Köln verlost Privat-Vorstellung – Kinoflair in Zeiten des Corona-Lockdowns

Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Kino leuchtet. Für dich.“ zeigt auch das Odeon: „Wir sind startklar und bestens vorbereitet, den Zuschauern ein sicheres Kinoerlebnis zu bieten“. Doch während am Sonntag um 19 Uhr dann andere Kinos nur für einen kurzen Zeitraum aufleuchten, hat sich der Betreiber des „Kino Odeon“ überlegt, die Lichter noch länger leuchten zu lassen. So sollen bei einer wöchentlichen Verlosung dann jeweils zwei Personen die Möglichkeit bekommen, wieder Kinoluft zu schnuppern – ganz ohne weitere Besucher.

Der Aktionstag ist auch der Startschuss für die Aktion KINO FÜR 2. Verlost werden dann dreimal pro Woche Eintrittskarten, um die Leinwand und das Kinogefühl wieder an die Menschen zu bringen. Der Gewinner kann dann mit einer Person seiner Wahl in das Kino kommen und seinen Wunschfilm einfach selbst mitbringen. Auch im vergangenen Jahr hat es die Verlosung schon gegeben – und kam bei den Kinofans gut an. „Nach einer längeren Pause haben wir uns anlässlich der bundesweiten Aktion überlegt, wieder damit weiterzumachen “, so Lütz.

Odeon Kino in Köln: So kann man an der Verlosung teilnehmen – Grußwort wird im Leuchtkasten ausgestellt

Wer also wieder Kinoluft schnuppern möchte, kann ein „Grußwort“ von maximal 40 Zeichen mit dem Betreff „Vorhang öffne dich“ per Mail oder Post an das Kino schicken – oder das Grußwort unter der Tür durchschieben. Die Gewinner-Texte sind dann abwechselnd auf dem Lichtkasten über dem Eingang des Kinos zu lesen.

Köln: Pandemie macht Kinos zu schaffen – so geht es dem Kölner Kino Odeon

Dass die Pandemie viele Kinos in ganz Deutschland finanziell sehr unter Druck gesetzt hat, zeigt sich auch anhand der nun veröffentlichten Zahlen der Filmförderungsanstalt (FFA). Demnach kamen im Jahr 2020 etwa 80,5 Millionen Besucher weniger in die Kinos als noch 2019. Auch das Kino Odeon in der Südstadt verzeichnet wegen Corona Umsatzeinbrüche. Laut dem Betreiber hat das Traditions-Kino im Jahr 2020 deshalb ein Minus von 100.000 Euro gemacht. „Trotzdem sind wir noch weiterhin optimistisch, dass wir die Pandemie überleben werden“, so Theaterleiter Martin Roelly. Lütz ergänzt: „Wir werden immer noch kontinuierlich finanziell unterstützt. So haben wir auch das Überbrückungsgeld und die zusätzlichen November- und Dezemberhilfen bereits ausgezahlt bekommen.“ Mit der Finanzhilfe können die monatlichen Fixkosten bislang gedeckt werden und auch das Minus von 100.000 Euro konnte damit ausgeglichen werden, so Lütz.

Köln: Kölner Kino Odeon ist auf Besucher vorbereitet – Erste Vorstellungen vermutlich wieder im April

Auf die Besucher ist das Kino in der Südstadt gut vorbereitet. So hat der Betreiber schon im letzten Jahr Hygienemaßnahmen sichergestellt und auch künftig werden die Corona-Regeln dort eingehalten. So werden zum Beispiel einige Plätze im Kinosaal nicht besetzt, die Besucher müssen während der Vorstellung eine Maske tragen. Zudem ist das Odeon Kino gut durchlüftet und es wurde auch im vergangenen Jahr schon ein Einbahnstraßen-System eingeführt, so Roelly. Wegen Corona lässt sich derzeit schwer planen, sagt auch Geschäftsführer Lütz. „Die ersten Vorstellungen werden aber vermutlich im April wieder laufen.“ Bis das Kino jedoch auch finanziell wieder dahin kommt, wo es vor der Pandemie einmal war, dauert es noch. In den Sommermonaten gehen wegen des schönen Wetters saisonbedingt weniger Menschen ins Kino, erzählt Lütz. „Bis wir wieder normale Besucherzahlen haben, wird es voraussichtlich bis Herbst dauern.“ (nb)

Auch interessant