1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Polizei schnappt Serien-Autoknacker am Barbarossaplatz

Erstellt:

Eine Person wird durch die Polizei festgenommen.
Der Verdächtige wurde von der Polizei festgenommen und soll einem Haftrichter vorgeführt werden (Symbolbild). © Fotostand/K. Schmitt/Imago

In Köln wurde ein mutmaßlicher Serien-Autoknacker festgenommen. Der Mann ist bereits polizeibekannt. Am Barbarossaplatz wurde er auf frischer Tat ertappt.

Köln – Ein polizeibekannter Mann wurde in der Nacht zu Donnerstag in der Kölner Innenstadt auf frischer Tat beim Aufbrechen eines Autos ertappt. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem 28 Jahre alten Verdächtigen mutmaßlich sogar um einen Serien-Autoknacker. Insgesamt könnte der Mann in Köln laut Polizeiangaben 18 Autos aufgebrochen oder es zumindest versucht haben.

Köln: Autoknacker am Barbarossaplatz festgenommen

Erwischt wurde er dank eines Zeugen in der Nacht zu Donnerstag. „Ein Zeuge hatte zunächst auf der Straße ‚Am Duffesbach‘ den 28-Jährigen beim Aufbruchsversuch beobachtet und ihn zu Fuß bis zum Barbarossaplatz verfolgt“, teilt die Polizei Köln mit. Der Zeuge alarmierte währenddessen die Polizei und lotste die Einsatzkräfte zum Verdächtigen. Gegen 3:45 Uhr konnten ihn die alarmierten Streifenteams festnehmen.

„Der bereits wegen Eigentumsdelikten bekannte Mann steht zudem im Verdacht, in der Saarstraße sieben Fahrzeuge aufgebrochen und es an weiteren zehn Autos mindestens versucht zu haben“, berichtet die Polizei am Freitagvormittag. Bei der Durchsuchung nach der Festnahme fanden die Einsatzkräfte beim Verdächtigen gleich mehrere Navigationsgeräte, Bekleidung, Fahrzeugscheine, Tankkarten und einen Reisepass. Jetzt soll geklärt werden, woher das mutmaßliche Diebesgut stammt. Der 28-Jährige soll noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant