1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Vespa-Fahrer erfasst Radfahrerin: Frau stirbt nach Unfall

Erstellt:

Fahrradhelm liegt auf dem Boden
Nach einer Kollision mit einer Vespa ist eine Radfahrerin in Köln verstorben (Symbolbild) © Federico Gambarini/dpa

In Köln ist eine Radfahrerin am 22. September mit einer Vespa kollidiert und wenige Tage später an ihren schweren Verletzungen verstorben.

Köln – Tragischer Unfall in Köln: Nach dem Zusammenstoß mit einer Vespa (Fahrer: 33) am Freitagmorgen (22. September) auf der Inneren Kanalstraße in der Neustadt-Nord (Stadtbezirk Köln-Innenstadt) ist eine 88 Jahre alte Radfahrerin am Montagabend (26. September) ihren schweren Verletzungen erlegen. Das teilt die Polizei Köln am Donnerstag (29. September) mit. Die 88-Jährige war zunächst mit einer Kopfverletzung in eine Klinik eingeliefert worden.

Radfahrerin verstirbt nach Unfall mit Vespa-Roller – Polizei sucht dringend Zeugen

Nach ersten Ermittlungen war der Fahrer der Piaggio gegen 8:50 Uhr auf der Inneren Kanalsstraße in Richtung Zoobrücke unterwegs. Im Kreuzungsbereich der Krefelder Straße erfasste er dann die Seniorin, die zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn in Richtung Merheimer Platz überquert haben soll. Das Verkehrskommissariat sucht zur Klärung des genauen Unfallhergangs dringend Zeugen, die zum Unfallzeitpunkt im Bereich Neusser Straße /Krefelder Straße unterwegs waren.

Tod nach Radfahr-Unfall: Hinweise nimmt die Polizei Köln entgegen

Hinweise nimmt die Polizei Köln telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. Erst Anfang des Jahres war es in Niederkrüchten ebenfalls zu einem tödlichen Fahrradunfall gekommen. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant