1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Räuber bedrohen Männer am Brüsseler Platz mit Pistole

Erstellt: Aktualisiert:

Sitzmöglichkeiten und Außengastronomie am Brüsseler Platz unter grünen Bäumen im Schatten
Mitten in Köln – am Brüsseler Platz – wurden Männer mit einer Pistole bedroht. © Aimene/24RHEIN

In der Nacht zum Freitag wurden zwei Männern von einem Räuberduo am Brüsseler Platz überfallen. Die flüchtigen Täter drohten den Opfern sogar mit einer Pistole.

Köln – Es ist eine Horror-Vorstellung: Zwei Männern (38 und 53) wurden von Donnerstag auf Freitag mitten im Belgischen Viertel in Köln ausgeraubt von ein bewaffneten Räubern überfallen. Die Polizei fahndet nun nach den flüchtigen Tätern.

Köln: Räuber schlägt mit Pistole auf Opfer ein – Polizei gibt Hinweise auf Aussehen

Der Überfall spielte sich an der Tischtennisplatte am Brüsseler Platz ab. Gegen 1:40 Uhr in der Nacht wurden die Opfer von den bewaffneten Räubern bedroht und um ihr Bargeld erleichtert. Um die Männer von der Bedrohung zu überzeugen, hat ein Täter mit der Waffe auf diese eingeschlagen. Anschließend sind sie Richtung Moltkestraße davongelaufen.

Laut Polizeiangaben sind die Gesuchten 20 und 25 Jahre alt und trugen schwarze Kapuzenpullovern sowie lange schwarze Hosen. Falls jemand etwas gesehen hat, soll er sich beim Kriminalkommissariat 14 unter der Nummer 0221 229-0 oder per E-Mail an „poststelle.koeln@polizei.nrw.de“ melden.

Erst Ende Mai wurde eine Frau sogar mitten am Tag in Köln-Ehrenfeld abgestochen. Eine ältere Dame rannte nach einem Raub-Überfall am Kölner Hauptbahnhof den jugendlichen Tätern sogar schreiend hinterher. (os mit ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant