1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: ART rappt sich mit „Belgisches Viertel“ in die Charts

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Luisa Funck

Gäste sitzen unter Sonnenschirmen in der Außengastro von Tante Kurt am Brüsseler Platz
Der Rapper ART widmet dem Belgischen Viertel in Köln einen Song. (Symbolbild) © Aimene/24RHEIN

Der Rapper ART schafft es mit seinem Song über das Belgische Viertel in Köln in die Charts. Unter Vertrag ist er bei „23hours“ – dem Label von Dagi Bee und Eugen Kazakov.

Köln – Der Kölner Rapper ART macht sich mit seinem Song über das Belgische Viertel in Köln einen Namen. ART rappt in „Belgisches Viertel“ über das Leben im Veedel in der Kölner Innenstadt und über die Maastricher Straße, wo auch das Musikvideo gedreht wurde.

Köln: ART über das „Belgische Viertel“

Eigentlich bekannt als einer der teuersten Wohngegenden in Köln, hat sich das Belgische Viertel in den letzten Jahren zum hippen Szeneviertel entwickelt. Viele Kölner treffen sich abends am Brüsseler Platz, um das ein oder andere Kölsch zu trinken.

Dabei sei der 25-Jährige erst Anfang Mai nach Köln gezogen, direkt ins Belgische Viertel. Vorher habe er im Saarland gewohnt und sei extra für die Musik in die Domstadt gekommen, berichtet der Express. Das verarbeitet ART auch in seinem Song, denn er rappt „neue Stadt, neues Ziel und ich habs mir verdient“ – und er ist nicht der erste Musiker, der einen Song über Köln veröffentlicht.

Belgisches Viertel
Stadtbezirk:Innenstadt
Stadtteil:Neustadt Nord

Köln: „Belgisches Viertel“ ist nicht der erste Song über die Domstadt

Denn auch Eko Fresh und Dante Thomas haben mit ihrem Song „Miss Köllefornia“ eine Hymne über Köln rausgebracht. Ganz zu schweigen von der Liebeserklärung der Kölner Band AnnenMayKantereit. Ihr Song „Tommi“ wird eineinhalb Jahren nach Veröffentlichung noch immer regelmäßig auf den Straßen Kölns angestimmt.

Das Feedback zu „Belgisches Viertel“ auf Youtube ist positiv. Das einzige Manko, die Hörerinnen und Hörer finden den Track mit 1:44 Minuten zu kurz und hoffen auf eine „extended version“ oder eine „3 Minuten Variante davon“, wie sie auf Youtube kommentieren.

Rapper ART ist unter Vertrag bei „23hours“

Seit einem Jahr ist der Rapper unter Vertrag bei „23hours“, dem Label von Eugen Kazakov und Dagi Bee. Neben dem Song „Tut Weh“, den ART mit Alicia Awa rausgebracht hat, geht sein neuer Song „Belgisches Viertel“ jetzt durch die Decke.

Mit über 200.000 Views und 2.500.000 Streams landete der Song „Belgisches Viertel“ eine Woche nach Release auf Platz 17 der offiziellen deutschen Charts. „Platzierungen in Deutschlands Top Playlisten, sowie ein unaufhaltbarer Ohrwurm, der sich in unsere Köpfe bohrt“, heißt es vom Label.

Erst vor einem Jahr haben Youtuberin Dagi Bee und Ehemann Eugen Kazakov das Label „23 Hours“ gegründet. Sie wollen damit besonders Newcomer Künstlern die Chance geben, sich einen Namen zu machen. (lf) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant