1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Reineke Fuchs: Wann kann der Club wieder öffnen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Luisa Funck

DJ Kobosil spielt sein Set i Glazart in Paris – Frankreich
Neue Verordnungen für Kölner Clubs – Wird das Reineke Fuchs wieder öffnen? © Hans Lucas/Imago

Die Kölner Clubs dürfen ab 20. August wieder öffnen – theoretisch. Auch im Reineke Fuchs an der Aachener Straße laufen die Vorbereitungen.

Köln – Das Reineke Fuchs auf der Aachener Straße ist ein beliebter Nachtclub in Köln und zog vor der Pandemie viele Leute an. Monatelang war der Club geschlossen. Jetzt wurde die neue Coronaschutzverordnung veröffentlicht, die besagt, dass Clubs und Discos unter bestimmten Bedingungen öffnen dürfen. Das Problem: Die neue Verordnung ist seit Dienstag öffentlich und die Clubs dürften theoretisch ab Freitag (20. August 2021) wieder öffnen – die Zeit für die Planung ist also kurz.

Reineke Fuchs
AdresseAachener Str. 50, 50674 Köln

Öffnung der Kölner Clubs: Wann macht das Reineke Fuchs auf?

„Das Reineke Fuchs wird an diesem Freitag nicht öffnen“, sagt Mitarbeiter und DJ David Hasert gegenüber 24RHEIN. Der Club hätte ein Hygienekonzept, durch die spontanen Änderungen müsse dieses aber noch angepasst werden. „Da gibt es viele bürokratische Sachen zu beachten“. Die Betreiber hoffen aber darauf, im September endlich öffnen zu können, ein festes Datum gebe es noch nicht. Ähnlich geht es auch vielen weiteren Clubs und Discos in Köln, die nicht sofort öffnen werden.

Reineke Fuchs in Köln: Vorbereitungen laufen

Bis es also so weit ist, und das Reineke Fuchs öffnet, gilt es noch einiges vorzubereiten. Vor der Pandemie hatte das Reineke Fuchs rund 60 Mitarbeiter, doch durch die lange Schließung des Clubs mussten sie sich auf vier Leute beschränken, die in Kurzarbeit waren. „Natürlich haben wir vorgearbeitet“, so Hasert. Mitarbeiter seien auf Abruf.

Außerdem stehe das Booking noch nicht, zunächst müssen DJs gebucht werden und das Programm geplant werden. Das alles sei bis Freitag nicht zu realisieren.

Diese Corona-Regeln gelten für den Club-Besuch

Clubs können für Geimpfte und Genesene uneingeschränkt und unabhängig von der Inzidenz öffnen. Liegt die Inzidenz über 35, müssen ungeimpfte und Personen, die nicht genesen sind, einen PCR-Test vorzeigen. Der negative PCR-Test darf maximal 48 Stunden alt sein. Vor der Öffnung müssen Betreiber von Clubs und Discos ein Hygienekonzept vorlegen.

Aktuell baut das Reineke Fuchs neue Lüftungsanlagen ein. Man gehe davon aus, dass es auch langfristig zum Standard werden könnte, gute Belüftungsanlagen zu haben. Erst Montag gab es einen Termin mit dem Gesundheitsamt. „Wir arbeiten eng mit den Behörden zusammen, um die Kultur weiterhin fördern zu können und wir wollen nicht nur als Club fungieren. Wir sind nicht nur Club, sondern Kulturstädte“, so Hasert.

Reineke Fuchs: Führt Öffnung der Clubs zu Entspannung auf den Straßen?

Die Frage ist: Wie hoch wird die Nachfrage sein? Wollen die Kölner wieder tanzen, feiern und in Clubs gehen? Auf den Straßen Kölns ist abends viel los, die Menschen sind unterwegs, treffen sich. Eine Beobachtung, die auch Hasert macht. „Die Leute stehen draußen und feiern, die Kiosks sind voll mit Menschen“, sagt er. Die Vermutung: Die Situation könnte sich durch die Öffnung der Clubs wieder entspannen und mehr Ruhe auf den Straßen einkehren. „Draußen ist die Lage schwer zu kontrollieren, die Öffnung könnte das entzerren“, so Hasert.

„Großraumbüros waren erlaubt, Spielotheken durften öffnen und auch in der Bahn stehen die Leute auf engem Raum“, sagt Hasert. Clubs durften aber nicht öffnen. „Trotzdem finden wir es gerechtfertigt, weil Corona nicht ungefährlich ist“, sagt der Mitarbeiter des Reineke Fuchs. Man wolle sich jetzt in nächster Zeit vorsichtig herantasten und ab der Öffnung schauen, wie viele Menschen dann wirklich wieder den Club besuchen. Es bleibt abzuwarten, wie viele Feiernde die Öffnung der Kölner Clubs und Discos in den nächsten Wochen nutzen werden.

Reineke Fuchs: Vorfreude auf die Öffnung

Die Macher des Reineke Fuchs seien sehr optimistisch, dass es bald wieder losgeht – aber gleichzeitig auch skeptisch. Es gebe immer wieder neue Änderungen. Und selbst, wenn der Club wieder öffnet, könne bisher keiner absehen, ob die Läden nicht bald wieder schließen müssen. Die Hoffnung: Mit neuen Belüftungsanlagen gut vorbereitet in die Zukunft zu starten. Und die könnten schon bald im September zum Einsatz kommen, wenn das Reineke Fuchs wieder öffnet. (lf) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant