1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Hund fällt in Rhein – Frau springt hinterher und muss selbst gerettet werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Hochwasser am Rhein in Köln .
Aktuelle Bilder vom Rhein in Köln zeigen: Auch nach den Unwettern ist das Hochwasser noch nicht vorüber. Aufgrund des hohen Pegels soll man den Rhein derzeit meiden. © Ying Tang / Imago

Am Freitag hat die Feuerwehr Köln eine Frau und ihren Hund aus dem Rhein gerettet. Sie war wohl ihrem Hund hinterhergesprungen, der zuvor ins Wasser gefallen war.

Köln – Eine Frau musste am Freitag aus dem Rhein in Köln gerettet werden. Am Morgen meldeten Anrufer auf Höhe des Kennedy Ufers in Deutz eine Person im Rhein. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintrafen, fanden sie „eine Frau und ihren Hund im Wasser treibend vor“, berichtet die Feuerwehr. Die Frau soll ihrem Hund hinterhergesprungen sein, der zuvor ins Wasser gefallen war.

Köln: Feuerwehr rettet Frau und Hund aus dem Rhein

„Polizeikräfte hatten die Frau bereits mittels Seilen vor dem Abtreiben gesichert. Das Rettungsboot der Feuerwehr rettete sie aus den Fluten und brachte sie zur Mole wo sie von einem Notarzt gesichtet wurde. Frau und Hund waren triefnass, aber unverletzt. In der Mole konnte sie in trockene Kleidung wechseln und schließlich nach Hause gehen“, so die Feuerwehr Köln.

Köln: Rheinpegel über 7 Meter – Feuerwehr warnt davor, in die Nähe des Rheins zu gehen

Die Feuerwehr Köln warnt nun davor, derzeit in die Nähe des Rheins zu gehen und keinesfalls in den Fluss zu springen. „Treibgut und starke Strömungen sind lebensgefährlich“, heißt es in der Pressemitteilung. Nach Unwettern mit starken Regenfällen hat der Rhein in Köln Hochwasser. Derzeit hat der Pegel des Rheins bereits einen Stand von über 7 Metern erreicht, in der Nacht zu Samstag werden sogar über 8 Meter erwartet. Das Unwetter sorgte in Köln in den vergangenen Tagen für überflutete Straßen ud Keller.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 16. Juli mit weiteren Informationen aktualisiert.

Auch interessant