1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum – Corona-Regeln

Erstellt:

Von: Lea Creutzfeldt

Der Hafen-Weihnachtsmarkt in Köln von oben.
Der Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum bietet gemütliche Weihnachtsstimmung mit einer maritimen Note. © www.hafen-weihnachtsmarkt.de

Der Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln dauert bis zum 26. Dezember. Alle Infos zu Corona-Regeln, Öffnungszeiten und Riesenrad im Überblick.

Köln – Viele haben ihn im vergangenen Winter vermisst – der beliebte Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum musste im vergangenen Jahr, genau wie die anderen großen Weihnachtsmärkte in Köln, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Doch für dieses Jahr findet er wieder in voller Größe statt. Das bestätigt Veranstalter Edwin Kroll gegenüber 24RHEIN. „Wir gehen von der vollen Besetzung aus, also rund 70 Stände.“

Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln: Corona-Regeln

Für den Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln gelten besondere Corona-Regeln. Denn die Stadt setzt auf eine einheitliche 2G-Regel für alle Kölner Weihnachtsmärkte. Die 2G-Regel galt auf dem Hafen-Weihnachtsmarkt bereits mit der Eröffnung. Das heißt, es wird auch dort stichprobenartig kontrolliert. Einen gültigen Impf- oder Genesenen-Nachweis sollten Besucher also auf jeden Fall dabei haben. Nur Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre sind davon ausgenommen. Zudem heißt es, dass Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen und über ein ärztliches Attest verfügen, den Weihnachtsmarkt unter bestimmten Voraussetzungen besuchen dürfen. Sie müssen in diesem Fall einen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) oder einen negativen Antigen-Schnelltest (maximal 6 Stunden alt) vorzeigen.

Bund-Länder-Treffen: Corona-Verschärfungen nach Weihnachten

Beim Bund-Länder-Treffen vom 21. Dezember wurden harte Corona-Verschärfungen beschlossen. Diese gelten allerdings erst nach Weihnachten – nämlich ab dem 28. Dezember. Bei privaten Treffen mit ausschließlich geimpften und genesenen Personen sind nur noch maximal zehn Menschen erlaubt. Sobald ein Ungeimpfter dabei ist, gilt: eigener Haushalt und maximal zwei Personen eines weiteren Haushaltes. Diese Kontaktbeschränkungen greifen sowohl drinnen als auch draußen.

Ob es in der nächsten Corona-Schutzverordnung noch weitere direkte Konsequenzen für die Weihnachtsmärkte in NRW geben wird, ist aktuell noch unklar.

Die Einhaltung der 2G-Regel auf den Kölner Weihnachtsmärkten wird stichprobenartig kontrolliert. Wer kontrolliert wurde, bekommt dann einen Stempel, damit er oder sie sich nicht mehrfach ausweisen muss. Dieser Stempel gilt neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Heumarkt und Alter Markt auch auf den anderen Märkten in der Kölner Innenstadt:

Zudem gilt eine Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum. Demnach muss mindestens eine OP-Maske getragen werden, welche nur nur zum Essen und Trinken abgenommen werden darf.

Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln: Öffnungszeiten

Der Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum öffnet diesen Winter vom 19. November 2021 bis zum 26. Dezember 2021 täglich. Anschließend findet auf demselben Areal vom 29. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 erstmals auch ein „Neujahrsmarkt“ statt. Die Öffnungszeiten in der Übersicht:

Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln: Riesenrad, Feuerzangenbowle, Konzerte

Neben dem Thema Weihnachten dreht sich beim Hafen-Weihnachtsmarkt in Köln, passend zum Standort am Rhein, alles um die Themen Hafen und Seefahrt. So gibt es neben der typischen Weihnachtsmarkt-Verpflegung auch verschiedene Fischspezialitäten, sowie Glühbier und Feuerzangenbowle. Außerdem ist ein Gourmet-Koch anwesend sein, der die Besucher mit Live-Cookings verpflegt und unterhält.

Ein besonderes Highlight ist aber vor allem das Riesenrad am Schokoladenmuseum, auf dem Besucher ab dem 5. November bis 9. Januar wieder ein paar Runden drehen und den festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt von oben bewundern können. Mit 48 Metern Höhe fällt das Riesenrad diesmal jedoch kleiner aus. Das sonst genutzte Europa-Rad ist 55 Meter hoch. „So lässt es sich besser in den Weihnachtsmarkt integrieren“, erklärte Betreiber Willi Kipp. 

Köln: Shopping auf dem Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum in Köln

Auch shoppen ist auf dem Hafen-Weihnachtsmarkt natürlich möglich. Es werden verschiedene Waren und auch Kunsthandwerk angeboten. Zusätzlich finden an den Adventswochenenden wechselnde Kunsthandwerker-Ausstellungen in einem großen, beheizten, Zelt statt. Neben den rund 70 Ständen gibt es auch ein 15 Meter langes 3-Master-Holzschiff namens „Trudel“ und ein weiteres großes Holzschiff namens „Maria“ zu bestaunen.

Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt – neben Konzerten und Seefahrergeschichten erfreuen die „Rheinpiraten“ mit Seemannsgarn und Piraten-Jonglage besonders die kleinen Weihnachtsmarkt-Besucher. Außerdem wird es mehrere Spielboote und ein eigenes Kinderspielzelt geben. 

Köln: Diese Weihnachtsmärkte finden aktuell ebenfalls statt

Neben dem Hafen-Weihnachtsmarkt finden aber auch viele andere kleine und große Weihnachtsmärkte in Köln statt. So zum Beispiel der Weihnachtsmarkt am Dom. Ein Überblick, welche Weihnachtsmärkte unter anderem geöffnet haben:

VeedelsAdvent (Chlodwigplatz)Chlodwigplatz, 50678 Köln
Weihnachtsmarkt im StadtgartenStadtgarten Köln
Waldweihnacht auf Gut Leidenhausen (Porz)Gut Leidenhausen 1, 51147 Köln

(lc) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 22. Dezember aktualisiert.

Auch interessant