1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Severinsbrücke am Sonntag gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Blick auf Köln mit Severinsbrücke und dem Kölner Dom.

Wegen der Installation eines Messgeräts ist die Severinsbrücke am Sonntag (21. März) gesperrt. © Horst Galuschka/dpa

Am Sonntag wird die Severinsbrücke in Richtung Innenstadt für den Verkehr gesperrt. Dort wird ein Messgerät angebracht, dass den Zustand der Tragseile überwachen soll.

Köln – Auf der Kölner Severinsbrücke werden am Sonntag, 21. März 2021, von 6 Uhr bis 20 Uhr, die Fahrspuren in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Die Fahrtrichtung Deutz ist nicht betroffen.

Sperrung der Severinsbrücke: Messvorrichtung wird installiert

Grund für die Sperrung der Severinsbrücke ist die Installation einer Messvorrichtung durch das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau. Die Installation erfolgt mit einem größeren Steigerfahrzeug. Die Messinstrumente werden an einem Tragseil der Severinsbrücke angebracht, um dessen Längenausdehnung und die Schwingungen zu messen.

Die Messungen ermöglichen laut eines Sprechers der Stadt Köln auf 24RHEIN-Nachfrage Soll-Ist-Vergleiche, aus denen Rückschlüsse auf den Zustand der Seile erfolgen können. Der Anbau der Messvorrichtung folgte demnach auf Empfehlung eines Gutachters, der eingeschaltet wurde, da bei der letzten Bauwerksprüfung ein Schaden an der Beschichtung eines Tragseiles festgestellt wurde.

Severinsbrücke in Köln gesperrt: Arbeiten wegen Sturmtief verlegt

Ursprünglich sollte die Installation des Messeräts bereits am Sonntag, 14. März 2021, erfolgen. Sturmtief Luis machte diesen Plänen aber einen Strich durch die Rechnung.

In Köln sorgen derzeit Bauarbeiten an eine anderen Brücke für Ärger: Die Sperrung der Deutzer Drehbrücke schneidet den Zugang zu den Pollerwiesen ab, das rief den Protest der Anwohner auf den Plan. Eine provisorische Treppe soll nun helfen. Die Stadt lässt prüfen, ob und wie das machbar ist.

Auch interessant