1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Corona-Verschärfungen an Silvester – Keine Party am Roncalliplatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Ein Feuerwerk über dem Rhein bei Köln. Im Hintergrund ist der Kölner Dom zu sehen.
Die Silvester-Veranstaltung am Roncalliplatz wurde abgesagt (Symbolbild) © Christophe Gateau/dpa

Coronavirus: In Köln kann es auch 2021 kein klassisches Silvesterfest geben. Die geplante Party auf dem Roncalliplatz wurde nun abgesagt.

Update vom 15. Dezember: Bei der Ratssitzung der Stadt Köln am 14. Dezember wurde die Absage Silvesterprogramm auf dem Roncalliplatz endgültig beschlossen. „Der Rat nimmt die gemeinsame Entscheidung von Frau Oberbürgermeisterin Reker und des Krisenstabes vom 26. November 2021 zur Absage des Silvesterprogramms auf dem Roncalliplatz zur Kenntnis“, heißt es im Beschluss weiter. Der Grund für die Absage: Das Coronavirus und die erhöhte Infektionsgefahr.

Köln: Weitere Absage für Silvester – keine Party am Roncalliplatz

Erstmeldung vom 1. Dezember: Köln – Eigentlich sollte das Bühnenprogramm am Roncalliplatz die Alternativveranstaltung für das Silvester-Feuerwerk in Köln werden. Doch nun gibt es auch hier eine Absage aufgrund des Coronavirus. Eine Silvester-Party sei aufgrund der Pandemie nicht richtig, erklärt die Stadt Köln das Vorgehen.

Roncalliplatz in Köln: Weitere Absage für Silvester

„In Anbetracht der sich aktuell entwickelnden Pandemielage wurde von Oberbürgermeisterin Henriette Reker daher gemeinsam mit dem Krisenstab der Stadt Köln am 26. November 2021 entschieden, auf das kulturelle Rahmenprogramm im Domumfeld in diesem Jahr zu verzichten“, erklärt die Stadt Köln wenige Tage nach der Entscheidung.

Damit geht die Stadt Köln erneut einen drastischeren Weg als die NRW-Landesregierung. Denn laut aktueller Corona-Schutzverordnung (Fassung vom 24. November) wäre die geplante Silvester-Veranstaltung weiterhin möglich. Es müssten jedoch bestimmte Corona-Regeln gelten.

Köln entscheidet sich dennoch für eine Absage und hofft dadurch „einen nötigen Beitrag zur schnellstmöglichen Eindämmung der Pandemie leisten“ zu können, so der Beschluss. „Die Gründe, die in den vergangenen Jahren das Kulturprogramm auf dem Roncalliplatz legitimierten, sind vor diesem Hintergrund zurückzustellen.“

Köln: Kein Silvester am Roncalliplatz – Inzidenz zu hoch

Eine große Überraschung ist die abgesagte Silvesterparty nicht wirklich. Zwar wurde im September die Stadt vom Rat beauftragt, ein „Bühnenprogramm, ergänzt durch Fassadenprojektionen der unmittelbaren Domumgebung, zu realisieren“, doch schon damals hieß es, dass die Veranstaltung nur umgesetzt wird, wenn es die Corona-Lage zulässt.

Da die Inzidenz in Köln allerdings gerade in den letzten Tagen rasant angestiegen ist, hat sich die Stadt nun endgültig gegen Bühnenprogramm und Lichtshow auf dem Roncalliplatz entschieden.

Köln: Neben Feuerwerksverbot – weitere Einschränkungen für Silvester möglich

Doch nicht nur für den Roncalliplatz gibt es eine Absage. Bereits seit September steht fest, dass es in Köln in der Silvesternacht verschiedene Verbotszonen für Feuerwerkskörper gibt.

Zusätzlich sind offenbar weitere Einschränkungen für die Silvesternacht geplant. „Die Entscheidung fließt in die noch laufende Planung der Sicherheitsmaßnahmen im Domumfeld sowie weitere relevante Teile der Kölner Innenstadt (zum Beispiel die Brücken und den Rheinboulevard) mit ein. Hierzu informiert die Stadt gesondert“, so die Stadt weiter. Welche Maßnahmen das genau sind, ist noch nicht bekannt. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant