1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Zwei Mädchen (17) an Silvester belästigt

Erstellt: Aktualisiert:

Die Schatten von vier Personen in der Nacht.
Die beiden Frauen wurden von zwei unbekannten Männern belästigt. (Symbolbild) © Rolf Poss/Imago

An Silvester sollen in Köln zwei 17-jährige Mädchen sexuell belästigt worden sein. Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige finden.

Köln – Neben viel Freude, hat es in der Silvesternacht in Köln erneut einige Straftaten gegeben. So sind zwei junge Frauen von zwei Männern gleich mehrmals bedrängt worden. Der erste Vorfall ereignete sich an der Deutzer Brücke in Köln, wie die Polizei am Montag (3. Januar) mitteilte.

Silvester: Sexuelle Belästigung in Köln – 17-Jährige wenden sich an Polizei

Die beiden 17-Jährigen aus Langenfeld und Rösrath wandten sich gegen 0:45 Uhr an die Bundespolizei am Hauptbahnhof Köln. Dabei berichteten sich, dass sie zweimal von unbekannten Männern sexuell belästigt wurden. Zuerst wollten sie am Rheinufer eine Absperrung durchqueren. Dabei wurden sich laut eigenen Angaben durch das „vermeintliche Sicherheitspersonal, hier die unbekannten Männer“ zurückgedrängt und dabei „absichtlich an den Brüsten angefasst“, teilt die Polizei mit.

Köln: Tatverdächtige sind 18 Jahre alt – Verfahren wegen sexueller Belästigung

Kurz darauf trafen die jungen Frauen die beiden Männer am Breslauer Platz wieder. Dort sollen sie dann „weiterhin mit obszönen Äußerungen belästigt“ worden sein. Aufgrund der Beschreibung konnten die Beamten zwei 18-jährige Tatverdächtige anschließend in der Nähe festnehmen.

Gegen die 18-Jährigen aus Essen wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung eingeleitet. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant