1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Zwei Männer nach Streit in Hotel im Krankenhaus – Mordkommission ermittelt

Erstellt:

Symbolbild: Polizeiabsperrung mit Polizeiauto im Hintergrun.
In Köln sind zwei Männer bei einem Streit schwer verletzt worden (Symbolbild). © U. J. Alexander/Imago

Eine Mordkommission ermittelt zu einer Auseinandersetzung in Köln, bei der zwei Männer schwer verletzt wurden. Ein 34-Jähriger schwebte in Lebensgefahr.

Köln – In einem Hotel in Köln ist es am Dienstag (16. November) zu einer Auseinandersetzung gekommen bei der zwei Männer verletzt wurden. Ein 34-Jähriger war zwischenzeitlich sogar in Lebensgefahr. Vier Personen wurden in diesem Zusammenhang vorläufig festgenommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Köln: Mann (34) mit Stichverletzungen – Lebensgefahr

Demnach kam es in einem Hotelzimmer am Mauritiuswall in der Innenstadt gegen 22:15 Uhr zu einem Streit. Nach ersten Erkenntnissen soll ein 34-Jähriger zunächst einem 20-Jährigen schwerste Schnittverletzungen an der Hand zugefügt haben. Was dann passierte, ist derzeit noch unklar. Ob der 20-Jährige oder seine drei Bekannten den 34-Jährigen im Anschluss angegriffen haben, wird jetzt ermittelt. Der Mann erlitt schwere Stichverletzungen und schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Auch der 20-Jährige wird im Krankenhaus behandelt. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.

Der 20-jährige Verletzte und drei weitere Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten außerdem drei hochwertige Autos sicher. Mit diesen sollen die Männer nach der Auseinandersetzung in Krankenhäuser gefahren sein.

Köln: Mordkommission sucht Zeugen

Die Mordkommission bittet jetzt Zeugen um Hinweise zum Tatgeschehen. Die können telefonisch gemeldet werden (0221 229-0) oder per E-Mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de).

(sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant