1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln Südstadt: KVB-Bahn und Auto stoßen zusammen – 6 Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein Polizeiauto an der Ulrepforte neben einer Bahn.
An der Ulrepforte in Köln sind am Freitagabend eine Bahn und ein Pkw kollidiert. © 24RHEIN

In Köln gab es am Freitagabend einen Unfall auf dem Sachsenring. Ein Auto und eine Straßenbahn sind kollidiert. Die KVB-Bahnen der Linien 15 und 16 fahren aktuell nicht.

Update 27. November, 10:53 Uhr: Am Morgen nach dem Unfall zwischen einer KVB-Bahn und einem Auto ist der Sachsenring wieder für den Verkehr freigegeben. Auch die Straßenbahnen fahren wieder nach Fahrplan. Wie der Unfall genau zustande kam, ist weiter unklar, wie ein Polizeisprecher auf 24RHEIN-Nachfrage erklärte. Demnach sei die Bahn vom Barbarossaplatz gekommen und dann an der Ulrepforte mit dem Wagen zusammengeprallt. Als sechs Verletzten mussten kurzzeitig ins Krankenhaus.

Update 26. November, 21:25 Uhr: Nach dem schweren Unfall an der Ulrepforte in der Kölner Südstadt, bei dem ein Auto und eine KVB-Bahn kollidierten, können vereinzelte Züge wieder fahren. Die KVB-Linien 15 und 16 standen dort seit dem Unfall um kurz nach 20 Uhr still. Inzwischen fahren einige Bahnen wieder „in unregelmäßigen Zeitabständen“, heißt es von den Kölner Verkehrsbetrieben. Der Sachsenring ist aber weiterhin für den Autoverkehr gesperrt, wie ein Polizeisprecher auf 24RHEIN-Nachfrage berichtet. „Aktuell sichert die Polizei dort noch Spuren.“

Erstmeldung vom 26. November, 20:28 Uhr:

Sachsenring Köln: Unfall an Ulrepforte – Auto kracht in KVB-Bahn

Köln – Auf dem Sachsenring, in Höhe der Ulrepforte in Köln, gab es am Freitagabend einen schweren Unfall. Aktuell fahren die KVB-Bahnen der Linien 15 und 16 nicht. Wie ein Polizeisprecher gegenüber 24RHEIN berichtet, sind dort eine Straßenbahn und ein Auto kollidiert. „Aktuell gibt es sechs Verletzte“, so der Sprecher. Fünf sollen Passagiere der Bahn gewesen sein, die bei dem Unfall stürzten. Die sechste Person ist offenbar ein Insasse des Pkw. Nach bisherigem Kenntnisstand handelt es sich bei allen um leichte Verletzungen.

Köln: Unfall an der Ulrepforte – Sachsenring gesperrt, KVB-Bahnen fahren nicht

Aktuell ist der Sachsenring in Kölner Südstadt in dem Bereich in beiden Richtungen voll gesperrt. Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen sind vor Ort. Wie lange die Straße gesperrt bleibt, ist aktuell unklar. Auch zur Unfallursache gibt es noch keine Informationen. Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben um 20:02 Uhr.

Der Autoverkehr wird umgeleitet. Die Bahnen der KVB können dort zurzeit nicht mehr fahren. Betroffen sind die Linien 15 und 16. Für zahlreiche Fahrgäste endete die Fahrt eine Station zuvor an der Eifelstraße, da einige Bahnen nicht auf dem gewohnten Weg weiterfahren konnten. Zahlreiche Menschen liefen daher zu Fuß in Richtung Chlodwigplatz. Aktuell stauen sich in beiden Richtungen Bahnen der Linie 16, die aufgrund des Unfalls nicht weiterfahren können. Aber die Fahrgäste durften offenbar aussteigen, die Bahnen sind leer. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant