1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Auto stößt mit KVB-Stadtbahn zusammen

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Polizeiautos stehen auf einer Fahrbahn.
In Köln kam es am Freitag zu einem Verkehrsunfall. Es kommt zu Störungen auf den KVB-Linien 1 und 7. (Symbolbild) © Imago/7aktuell/Fabian Geier

In Köln ist im Bereich der KVB-Haltestelle Moltkestraße ein Auto mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Eine Person wurde leicht verletzt. Die Linien 1 und 7 fuhren nur eingeschränkt.

Köln – Im Bereich der Haltestelle Moltkestraße in Köln hat sich am Freitagabend gegen 18 Uhr ein Unfall ereignet. Wie die Polizei gegenüber 24RHEIN berichtete, kam es an der Richard-Wagner-Straße Ecke Brüsseler Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Straßenbahn. „Der Fahrer des Pkw wollte links abbiegen und übersah dabei die Straßenbahn. Der Beifahrer wurde leicht verletzt“, so ein Sprecher der Polizei.

Die KVB teilte wenig später mit, dass die Bahnen der Linie 1 und 7 aufgrund des Unfalls nicht den üblichen Linienweg fahren würden. Gegen kurz vor 19 Uhr konnte die Unfallaufnahme vor Ort jedoch beendet werden, so die KVB. Inzwischen sind die Verzögerungen und Verspätungen bei den KVB-Linien 1 und 7 behoben.

Köln: Unfall im Bereich Moltkestraße – KVB-Linien fahren zeitweise eingeschränkt

„Linie 1 fährt nur zwischen Bensberg und dem Rudolfplatz beziehungsweise zwischen Weiden West und der Haltestelle Moltkestraße“, teilte die KVB am Freitagabend gegen 18 Uhr mit.

Fahrgäste der Linie 7 können hingegen nur zwischen Zündorf und Neumarkt, sowie zwischen Frechen-Benzelrath und Aachener Straße/Gürteil mit der KVB fahren, so das Unternehmen weiter. „Im gestörten Streckenabschnitt sind Ersatzbusse angefordert. Die Busse halten in Höhe der Haltestelle“. Ein Überblick:

Unfall im Bereich Moltkestraße in Köln: Unfallaufnahme ist nun beendet, es kommt noch zu Verspätungen

Eine Stunde später konnte die Unfallaufnahme beendet werden, so die KVB gegen 19 Uhr. Jedoch fahren die Bahnen zurzeit noch in unregelmäßigen Zeitabständen. Die verspäteten Bahnen sollen nun schnellstmöglich nach Fahrplan wieder eingesetzt werden. (nb)Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant