1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Köln: Zülpicher Platz wird autofrei – mehr Platz für Radfahrer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Fahrräder warten auf einer Linksabbiegespur in Köln.
Die Stadtverwaltung plant, den Verkehr für Radfahrer und Fußgänger am Zülpicher Platz auszuweiten. (Symbolbild) © Eduard Bopp/Imago

Der Zülpicher Platz in Köln wird autofrei. Mitte September starten die Bauarbeiten. Ein Überblick, was dort konkret geplant ist.

Köln – Am Zülpicher Platz in Köln sind täglich viele Autos unterwegs. Lauter Verkehrslärm und stinkende Abgase werden dort allerdings bald der Vergangenheit angehören. Der Zülpicher Platz in Köln soll autofrei werden. Ab Mitte September sollen die Arbeiten dazu starten.

Köln: Zülpicher Platz soll autofrei werden

„Die Stadt Köln beginnt voraussichtlich Mitte September mit den Arbeiten zur Sperrung des Zülpicher Platzes für den Auto-Durchgangsverkehr zwischen Hohenstaufenring und Roonstraße, nördlich der Kirche Herz Jesu“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Köln.

Zülpicher Platz Köln: Rechtsabbiegestreifen wird in Radspur umgewandelt

Abbildung der Stadt Köln zum geänderten Verkehrskonzept am Zülpicher Platz.
Der Rechtsabbiegestreifen am Zülpicher Platz soll nun ein Radfahrstreifen werden. Bis auf wenige Ausnahmen sind Autos dort untersagt. © Stadt Köln

Vom nördlichen Hohenstaufenring kommend soll der Rechtsabbiegestreifen in den Zülpicher Platz nun in einen Radfahrstreifen umgewandelt werden (siehe Abbildung). Nach Abschluss der Arbeiten soll die Zufahrt dann künftig nur noch für Anwohner mit Garagen im Abschnitt Zülpicher Platz 6 und 8 möglich sein. Auch der Lieferverkehr ist dort nach wie vor werktags zwischen 6 und 11 Uhr noch zugelassen. „Für den Radverkehr bleibt der Abschnitt ebenfalls frei“, so die Stadt Köln. Zudem sollen in diesem Bereich alle Kurzzeitparkplätze in Fahrradabstellplatze umgewandelt werden.

Köln: Zufahrt von der Roonstraße/Zülpicher Straße in Zülpicher Platz für Autos komplett verboten

Abbildung der Stadt Köln zum geänderten Verkehrskonzept am Zülpicher Platz.
Vom Westen aus dürfen nur noch Radfahrer und die Straßenbahn in den Zülpicher Platz einbiegen. © Stadt Köln

Weiter soll die Zufahrt von der Roonstraße/Zülpicher Straße zum Zülpicher Platz für Autofahrer und Motorradfahrer komplett untersagt werden. Von der Zülpicher Straße im Westen kommend soll die Straße zum Zülpicher Platz in eine Radspur umgewandelt werden, auf der auch die Straßenbahnen der KVB unterwegs sein dürfen.

Was aber bedeutet das nun für die Autofahrer? Nach Angaben der Stadt dürfen diese nur noch rechts in Richtung Barbarossaplatz abbiegen. „Die kombinierte Geradeaus-/Rechtsabbiegespur auf der Roonstraße, vom Barbarossaplatz kommend, wird in eine reine Geradeausspur umgewandelt“, so die Stadt. Das heißt: Nur Radfahrer und die Straßenbahn dürfen noch vom Westen aus in den Zülpicher Platz einbiegen.

Verkehr in Köln: Auch der Eigelstein soll autofrei werden

Übrigens soll auch der Eigelstein in Köln autofrei werden. Voraussichtlich bis November 2021 sollen dort alle Arbeiten abgeschlossen sein, heißt es. Die Stadt will damit die Situation für Fußgänger und Radfahrer verbessern, unter anderem soll auch das Parken für Anwohner dadurch erleichtert werden. Zuvor forderten auch mehrere Parteien in einer Ratssitzung eine Verkehrswende in der Innenstadt. (nb)Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant