1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Zülpicher Platz in Köln: Polizei stellt Verdächtige nach räuberischer Erpressung

Erstellt:

Leere Zülpicher Straße
Am Zülpicher Platz sind drei Männer angegriffen worden (Symbolbild). © Rolf Vennenbernd/dpa

Unvermittelt griff ein Täter-Duo drei Männer am Zülpicher Platz an und zwang einen von ihnen, Bargeld abzuheben. Mit ihrer Beute kamen die Männer nicht weit.

Köln – Zwei Täter haben in der Nacht zu Samstag (20. November) in Köln ein Trio aus dem Rhein-Erft-Kreis angegriffen und ihnen mehrere Hundert Euro abgenommen haben. Eine Fußstreife konnte die Verdächtigen am Zülpicher Platz stellen. Ein Mann musste die Nacht in Gewahrsam verbringen. Das berichtete die Kölner Polizei am Sonntag.

Demnach sollen zwei Männer (22 und 25) gegen 1:30 Uhr drei Männer aus dem Rhein-Erft-Kreis am Zülpicher Platz angesprochen haben. Im Anschluss schlugen und bedrohten die Verdächtigen die Männer im Alter von 24, 25, und 25 unvermittelt. Einer wurde genötigt, an einem Geldautomaten Bargeld abzuheben.

Köln: Täter vom Zülpicher Platz flüchten mit Bargeld

Er übergab den Tätern mehrere Hundert Euro, mit denen die betrunkenen Tatverdächtigen sich aus dem Staub machten. Nach einer kurzen Verfolgung konnte eine eine zufällig vorbeikommenden Fußstreife mit Unterstützung von Bereitschaftspolizisten die Verdächtigen noch in der Nähe des Tatortes stellen und festnehmen.

Die beiden Verdächtigen mussten mit zur Wache, wo sie erkennungsdienstlich behandelt wurden. „Bei dem aggressiven 25-Jährigen fanden die Einsatzkräfte zudem Betäubungsmittel“, berichtete die Polizei. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Während der 25-Jährige die Nacht über in Gewahrsam blieb, konnte der 22-jährige Komplize die Polizeiwache wieder verlassen.

Zülpicher Platz in Köln: Hier gab es schon öfter Probleme

Rund um den Zülpicher Platz in Köln kommt es immer wieder zu Gewalttaten. Aggressive Feiernde, die durch Ruhestörungen, Vermüllung und belästigendes Verhalten auffallen, werden dort zunehmend zum Problem. Nun ergreifen Stadt und Polizei massive Maßnahmen, um dagegen vorzugehen. Ende Juli starb ein 18-Jähriger infolge eines Messer-Angriffs am Zülpicher Platz. (sk/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant