1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Kölner Weinwoche gestartet: „Stimmung ist schon jetzt super“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Links: Die Kölner Weinwoche 2019. Rechts: Die Pfälzischen Weinkönigin Saskia Sonnenschein steht an einem Weinstand.
Die Kölner Weinwoche 2022 ist offiziell eröffnet – und das bei bestem Wetter (IDZRW-Montage) © Eduard Bopp/Imago & Johannes Ohlig

Die Kölner Weinwoche 2022 wurde offiziell eröffnet – und auch die gute Stimmung in Köln lässt nicht auf sich warten, wie Winzer Johannes Ohlig sagt.

Köln – Zwei lange Jahre mussten die Weinfans in Köln warten: Nun ist endlich wieder so weit. Am Mittwoch, 18. Mai, startet die Kölner Weinwoche 2022. Auf dem Heumarkt in der Kölner Innenstadt kann dann wieder jede Menge Wein probiert werden. Bereits am Eröffnungstag sei die Stimmung riesig, erklärt Johannes Ohlig, Winzer aus der Weinregion Rheingau, gegenüber 24RHEIN.

Kölner Weinwoche gestartet: 30 Grad und rund 2500 Besucher bei der Eröffnung am Heumarkt

„Wir konnten beim besten Wetter die Kölner Weinwoche eröffnen“, sagt der Winzer. Neben Bürgermeister Dr. Ralph Elster (CDU) und der Pfälzischen Weinkönigin Saskia Sonnenschein waren knapp 2.500 Besucherinnen und Besucher dabei. Und auch die Aussicht überzeugt: Denn die Weinfans haben Aussicht auf den Rhein und Kölner Dom.

Noch bis zum 29. Mai können sich die Besucherinnen und Besucher durch Rotwein, Weißwein und Rosé durchzuprobieren. „Es ist riesig. Die Stimmung ist schon jetzt super – und zwar beim Publikum und bei uns Winzern“, freut sich Ohlig weiter. Immerhin waren die letzten zwei Jahre alles andere als leicht. Umso schöner sei es jetzt, dass die Kölner Weinwoche endlich wieder stattfinden kann, erklärt der Winzer. Insgesamt gibt es Steh- und Sitzplatz für 5000 Menschen. Rund 30 verschiedene Winzer bieten ihre Weine zum Probieren an.

Kölner Weinwoche vom 18. bis zum 29. Mai auf dem Heumarkt – Infos im Überblick

Kölner Weinwoche: Wein aus verschieden Anbaugebieten – Glas ab 2,50 Euro

Bei Johannes Ohlig können Besucherinnen und Besucher Wein aus dem Weinanbaugebiet Rheingau probieren. „Es gibt 15 verschiedene Produkte, hauptsächlich Riesling und Grauburgunder – aber auch den ein oder anderen Exoten.“ Gibt es bei den rund 30 Ständen ab 2,50 Euro ein Glas Wein. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant