1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Lukas Podolski: „Mangal Döner“ expandiert auf den Kölner Ringen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Ein Geschäft auf den Kölner Ringen. Vor den Fenstern kleben verschiedene Mangal-Banner.
Neueröffnung auf den Kölner Ringen: Doch Mangal gibt sich geheimnisvoll © Melissa Ludstock

Das Döner-Imperium von Lukas Podolski wächst auf den Kölner Ringen: Baustellen-Banner verkünden bereits die Eröffnung einer neuen Filiale auf dem Hohenzollernring.

Köln – Lukas Podolski ist nicht nur ein erfolgreicher Fußballspieler. Er ist auch ein Unternehmer und gilt als einer der beliebtesten „Kölsche Jung“. Mittlerweile hat „Prinz Poldi“ gemeinsam mit dem Mangal-Team gleich mehrere Döner-Läden. Allem Anschein nach können sich Kölnerinnen und Kölner nun auf eine achte Filiale freuen. Zumindest deutet aktuell alles darauf hin. Dabei hat sich Mangal offenbar für die beste Lage in Köln entschieden – dem Hohenzollernring.

Lukas Podolski: Neuer Mangal-Döner auf den Kölner Ringen

Von Mangal selbst ist der neue Standort offiziell jedoch noch nicht bestätigt. Auch auf der Website finden sich keine Hinweise zum neuen Standort. Dennoch deutet alles auf einen Döner-Laden auf den Kölner Ringen hin. Am Standort auf Höhe der Hausnummern 32-34 verdecken gleich mehrere Werbebanner das Geschehen im Laden. Dabei steht auf einem Werbeschild, dass hier „demnächst“ eine Mangal-Filiale eröffnet wird.

Wann Lukas Podolski die neueste Mangal-Filiale in Köln eröffnet und die ersten Döner über die Theke wandern werden, ist noch nicht klar. Allem Anschein nach wird der Laden derzeit noch umgebaut. Wer also den Poldi-Döner essen möchte, muss derzeit auf eine der anderen Filialen ausweichen.

Die Mangal-Filialen im Überblick: Hier gibt es bereits den Poldi-Döner

Lukas Podolski-Döner: „Das Filet der Straße“ gibt es auch im Rewe

Der Döner von Mangal ist ziemlich erfolgreich. Immerhin wird der Döner nicht nur in den eigenen Geschäften verkauft. „Das Filet der Straße“ gibt es ebenfalls bei ausgewählten Rewe-Standorten zu kaufen. Doch Lukas Podolski setzt nicht nur auf Döner. Er ist auch ein erfolgreicher Eisdielen-Besitzer. Mit seinem Unternehmen Ice Cream United verkauft der Fußballer gleich an mehreren Standorten Eiskugeln. Seit kurzem startet der Fußballer dabei auch eine Eis-Kooperation mit Pietro Lombardi.

Der Fußballspieler fühlt sich eng mit Köln verbunden. Erst vor wenigen Monaten unterstützt Lukas Podolski die Eishockeymannschaft Kölner Haie. Auch sozial engagiert er sich in der Domstadt. Seit 2010 unterstützt die Lukas-Podolski-Stiftung mit verschiedenen Sport- und Bildungsprojekten benachteiligte Kinder und Jugendliche. (jw)

Auch interessant