1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Auf Obdachlosen eingestochen – Polizei nimmt 15-Jährigen fest

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

In Köln ist am 21. Dezember ein Obdachloser durch Stiche in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden. Nun wurde ein 15-Jähriger festgenommen.

Update vom 23. Dezember, 13:58 Uhr: Wie die Polizei Köln am 23. Dezember mitteilt, hat sie am Donnerstag (22. Dezember) einen 15 Jahre alten Jugendlichen festgenommen. Er steht im Verdacht, den 50-jährigen Obdachlosen während einer Auseinandersetzung angegriffen und lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Hintergründe zur Tat sind weiterhin unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der 15-Jährige, den Einsatzkräfte bereits gestern an einer Jugendeinrichtung angetroffen hatten, soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft hat den Erlass eines Haftbefehls wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung beantragt.

Nach Streit am Neumarkt – Jugendliche stechen auf Obdachlosen ein

Erstmeldung vom 22. Dezember, 14:23 Uhr: Köln – Heftiger Vorfall direkt im Herzen von Köln: Am späten Mittwochabend (21. Dezember) ist ein Wohnungsloser (50) auf der Siegburger Straße in Deutz mit lebensgefährlicher Stichverletzung im Oberkörper zusammengebrochen und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht worden. Zuvor hatte der Schwerstverletzte einen Taxifahrer angesprochen und um Hilfe gebeten. Im Rahmen der Ermittlungen ergaben sich Hinweise, wonach drei Jugendliche mit dem 50-Jährigen zwischen 22:45 und 23:30 Uhr am Neumarkt gestritten haben sollen.

Jugendliche gehen in Köln auf Obdachlosen los – in Deutz bricht er zusammen

Polizisten trafen die jungen Männer in einer Jugendeinrichtung in Deutz an und nahmen sie mit zur Wache. Ob der Streit mit der Verletzung im unmittelbaren Zusammenhang steht, ist Gegenstand von Ermittlungen einer Mordkommission. In diesem Zusammenhang wertet die Polizei auch die Aufzeichnungen der Videobeobachtung vom Neumarkt aus.

Obdachloser sitzt in Köln auf dem Boden
In Köln wurde ein Obdachloser am Mittwoch (21. Dezember) lebensgefährlich verletzt (Symbolbild). © Jochen Tack/Imago

Nach Streit am Neumarkt: Gibt es Zeugen, die etwas beobachtet haben?

Das Kriminalkommissariat 11 sucht Zeugen, die den in Rede stehenden Streit auf dem Neumarkt oder einen späteren Angriff auf den 50-Jährigen zwischen Neumarkt und Deutzer Werft beobachtet haben. Hinweise bitte unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. Erst im Oktober hatten Räuber in Köln-Longerich einen Obdachlosen mit einem Schlagstock attackiert. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant