1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Poller Wiesen: Alle Infos zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Köln

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lea Creutzfeldt

Grüne Poller Wiesen am Rhein, in Entfernung erkennt man die Rodenkirchener Brücke
Die Poller Wiesen am Rhein eignen sich perfekt für einen ausgiebigen Spaziergang. © Aimene/24RHEIN

Ruhig und trotzdem gut erreichbar – Die Poller Wiesen bieten eine Auszeit vom hektischen Stadtleben. Sogar Schafe kann man hier ab und an beobachten.

Köln – Besonders an heißen Sommertagen pilgern viele Menschen aus Köln zu den Poller Wiesen. Hier auf der „Schäl Sick“, der rechten Rheinseite, kann man entspannte Grillabende verbringen oder lange Spaziergänge genießen. Dabei hat man stets einen tollen Blick auf den Rhein und auf die Kranhäuser.

Vor der Corona-Pandemie fanden auf den Poller Wiesen regelmäßig Festivals und Veranstaltungen statt. Mittlerweile kehrt das Leben langsam wieder zurück. Die nächste geplante Veranstaltung auf den Poller Wiesen ist das „Green Parrot Festival“, ein zweitägiges Musikfestival mit Bluegrass- und Folkbands. Geplanter Termin: 18.-19. September 2021.

Wie gelangt man zu den Poller Wiesen?

Momentan gelang man zu den Poller Wiesen am besten mit der Stadtbahn Linie 7 der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB). Von der Haltestelle Raiffeisenstraße sind es noch ungefähr zehn Minuten Fußweg bis zum Ziel.

Normalerweise wäre der schnellste Weg aus Richtung Innenstadt über die Deutzer Drehbrücke, diese wird aber wegen Sanierungen voraussichtlich noch über einen längeren Zeitraum hinweg gesperrt bleiben. (Stand 12. August)

Poller Wiesen: Erholungsgebiet mit viel Geschichte

Der ursprüngliche Grund für die Entstehung der Poller Wiesen war der Versuch, den Rhein zu begrenzen und die Bevölkerung so vor Hochwasser zu schützen. Dazu errichtete man die sogenannten Poller Köpfe, eine einfache Dämme aus Stein und Geröll, die das Ufer des Rheins fixieren und formen sollten. Wegen dieser historischen Uferbefestigung wurden die Poller Wiesen zum Bodendenkmal erklärt.

Ursprünglich gehörten die Poller Wiesen zu Poll, doch seit der Eingemeindung Polls zu Köln 1888 gehören die Poller Wiesen zum Stadtteil Deutz.

Schafe auf den Poller Wiesen: Sie haben eine wichtige Aufgabe

Zahlreiche Schafe weiden auf den Poller Wiesen am Rhein gegenüber der Kranhäuser (l) und dem Kölner Dom (hinten, r).
Immer wieder grasen größere Schafherden auf den Poller Wiesen und halten somit das Gras kurz. (Archivbild) © Oliver Berg/dpa

Die knapp 500 Tiere, die man immer wieder auf den Poller Wiesen beobachten kann, sind nicht nur ein tolles Fotomotiv – sie haben auch eine wichtige Aufgabe. Sie halten das Gras kurz und somit die Fläche offen. Die tierischen Rasenmäher sparen der Stadt Kosten und sind auch noch umweltfreundlicher. (lc)

Auch interessant