1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Raubüberfall in Köln-Deutz: Täter mit Messer und Schlagstock – Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Der Eingang zum Bahnhofsgebäude Bahnhof Köln-Deutz.
Am Bahnhof Köln-Deutz raubten zwei Täter eine Gruppe Männer aus (Symbolbild) © B. Lindenthaler/Imago

In Deutz flüchteten die beiden 14 bis 20-jährigen Täter nach ihrem Raubüberfall auf eine Gruppe ohne Beute. Die Täter hatten ein Messer und ein Schlagstock.

Köln – Nach einem Raubüberfall in der Nacht zu Donnerstag, 28. Oktober, in Köln-Deutz sucht die Polizei weiterhin nach den Tätern. Die beiden sollen zwischen 14 und 20 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Nach bislang vorliegenden Aussagen wollten die Räuber gegen 2:30 Uhr drei junge Männer auf dem Ottoplatz in Deutz mit einem Messer sowie einem Schlagstock zur Herausgabe von Bargeld sowie Mobiltelefonen zwingen. Als die Gruppe sich weigerten, schlug einer der Täter mit dem Schlagstock gegen den Kopf eines Mannes.

Raubüberfall in Köln-Deutz: Täter mit Messer und Schlagstock – Polizei sucht Zeugen

Ohne Beute flüchteten die Unbekannten vom Bahnhof Köln-Deutz in Richtung der Hohenzollernbrücke. Die Täter trugen dunkle Kleidung und hatten kurze dunkle Haare. Einer von ihnen soll eine Jacke der Marke Adidas getragen und ein dunkles Fahrrad mit gelben Aufklebern mitgeführt haben. Der Andere soll eine auffällig gemusterte Jacke mit Kreisen und Strichen getragen haben.

Zeugen-Hinweise nehmen die Ermittlerinnen und Ermittler des Kriminalkommissariats 14 in Köln unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an Poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant