1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Innenstadt

Wetter in Köln: Von Nebel zu Sonnenschein am Dienstag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Nebel in Köln
Die Spitzen des Domes verschwinden hinter der Hohenzollernbrücke im Nebel. (Archivfoto) © Oliver Berg/dpa

Über Köln legt sich auch am Dienstagmorgen, 20. April, Nebel. Aber dann lässt sich die Sonne blicken, bevor Wolken den Himmel zunehmend einnehmen.

Update vom 20. April, 07:07 Uhr: Der Dienstag hüllt den Kölner Dom am frühen Morgen in Nebeldunst, doch dann kommt der Sonnenschein. Die Temperaturen starten mit kühlen 3 Grad und können sich im Tagesverlauf auf bis zu 17 Grad hocharbeiten. Nach und nach mehrt sich dann im Verlauf des Dienstags die Zahl der Wolken am Himmel, die den Kölnern und Kölnerinnen auch in der Nacht erhalten bleiben. Die Temperaturen sinken dann auf 6 Grad.

Wetter in Köln: Nebliger, leicht verregneter Montag

Update vom 19. April, 07:30 Uhr: Am Montagmorgen verschwindet Köln im Nebel. Hinzu kommt leichter Regen. Im Tagesverlauf reißt die Wolkendecke nur selten auf, die Sonne lässt sich weiterhin nicht blicken. Die Temperaturen liegen heute bei zwischen 11 und 15 Grad.

In der Nacht zum Dienstag ist es weiterhin bedeckt. Tagsüber wird es jedoch freundlicher, auch die Sonne kommt zum Vorschein.

Wetter in Köln: Wolken, Regen aber kaum Sonnenschein

Update vom 18. April, 09:50 Uhr: Das Wetter in Köln bleibt heute trüb, die Sonne zeigt sich kaum. Gegen Mittag und am Nachmittag kann es leicht regnen. Die Temperaturen erreichen in der Domstadt am Sonntag maximal 14 Grad.

Auch am Montag bleibt es in Köln wechselhaft, vor allem morgens schadet es nicht, einen Regenschirm mitzunehmen. Am Dienstag wird es jedoch wieder deutlich freundlicher, die Temperaturen klettern auf 18 Grad.

Wetter in Köln: Viel Wolken, wenig Sonne – es bleibt wechselhaft

Update vom 15. April, 6:56 Uhr: Das Wetter in Köln bleibt auch am Donnerstag wechselhaft. Während der Morgen zunächst sonnig ist, nimmt die Wolkenfront im Tagesverlauf deutlich zu. Dabei kann es immer wieder zu einzelnen Schauern kommen. Die Höchsttemperaturen liegen in der Domstadt bei 9 Grad.

Auch der Freitag bleibt wechselhaft. Während am Vormittag mit Sonnenstrahlen zu rechnen ist, zieht sich der Himmel am Nachmittag weiter zu. Der Regenschirm kann jedoch zu Hause bleiben.

Wetter in Köln: Trübe Aussichten – doch die Temperaturen sollen steigen

Update vom 14. April, 6:36 Uhr: Dank Hoch Queen und Tief Wilken bleibt es in Köln bewölkt. Der Tag startet dennoch zunächst Sonnig. Doch das hält nicht lange an. Bis zum Nachmittag gibt es nur selten Lücken in der Wolkendecke. Die Temperaturen liegen dabei zwischen -1 und 9 Grad. Im Verlauf von Mittwoch kann es immer wieder zu einzelnen starken Windböen kommen.

Autofahrer aufgepasst: Der Deutsche Wetterdienst gibt für die Region eine amtliche Wetterwarnung. Bei den niedrigen Temperaturen kann sich in den Morgenstunden Frost bilden.

Doch es gibt auch gute Wetter-Nachrichten: Am Wochenende sollen die Temperaturen steigen und auch die Sonne lässt sich in der Domstadt sehen. Dabei sind Höchsttemperaturen von bis zu 12 Grad möglich.

Wetter in Köln: Kalt und bewölkt – doch der Regenschirm kann wohl Zuhause bleiben

Update vom 13. April, 07:20 Uhr: In der Domstadt bleibt es am Dienstag überwiegend bewölkt, wobei ab und zu sogar die Sonne durchscheinen könnte. Während es am Morgen noch leicht frostig sein kann, bleibt den Kölnerinnen und Kölnern Regen wohl größtenteils erspart. Nur am Nachmittag könnten vereinzelt ein paar tropfen fallen. Am Abend klärt es dann sogar kurzzeitig etwas auf. Die Temperaturen steigen leicht auf maximal 11 Grad an.

In den nächsten Tagen zeigt sich das Wetter dann zunehmend heiter. Zwar ist etwas Regen nicht vollkommen auszuschließen, jedoch lässt sich die Sonne immer öfter blicken.

Wetter in Köln: Mix aus Regen und Sonne zum Wochenstart – auch am Dienstag kaum Besserung in Sicht

Update vom 12. April, 06:50 Uhr: Auch zum Start in die neue Woche kommen nur selten Frühlingsgefühle auf. Am Montagvormittag wechseln sich in Köln Sonne und Wolken noch ab, ehe sich zum Nachmittag eine dichtere Wolkendecke durchsetzt, die immer wieder Regen bringt. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) erreichen die Temperaturen am Montag maximal 9 Grad.

Am Dienstag bleibt das Wetter ähnlich ungemütlich. Bei einem Mix aus Wolken und Sonne kann es im Tagesverlauf bei rund 10 Grad erneut zu Schauern kommen.

Wetter in Köln: Der Sonntag wird grau und nass – nur wenig Besserung zum Wochenstart

Update vom 11. April, 10:45 Uhr: Wer am Sonntag einen Spaziergang plant, sollte seinen Regenschirm nicht vergessen. Das Wetter in der Domstadt präsentiert sich grau und trüb. Wie das Portal wetter.com berichtet, soll es zum Nachmittag hin zu Niederschlägen kommen. Die Temperaturen fallen im Tagesverlauf von 9 auf 5 Grad.

Die Aussichten für den Wochenstart zeigen nur wenig Besserung. Der Montag beginnt wolkig und es kann immer wieder mal regnen. Die Höchstwerte liegen am 11. April bei um die 8 Grad.

Trübes Wetter in Köln: Am Wochenende fällt dann auch Regen

Update vom 9. April, 09:11 Uhr: Das Wetter in Köln bleibt am Freitag, dem 9. April trüb, die Sonne ist dagegen kaum zu sehen. Die Temperaturen liegen tagsüber bei maximal 13 Grad. In der Nacht zum Samstag breitet sich ein Tief aus, das für Regen sorgt. Auch am Wochenende gibt es in der Domstadt kaum Sonnenschein. Der Regenschirm sollte dagegen Samstag und Sonntag ein ständiger Begleiter sein.

Verrücktes April-Wetter in Köln: Bis zu fünf Zentimeter Schnee – Wetterdienst warnt Autofahrer

Update vom 7. April, 07:50 Uhr: In Köln bleibt es auch am Mittwoch weiter äußerst winterlich. So fällt nicht nur weiter Schnee, sondern es aufgrund des starken Windes kann es stellenweise auch zu Schneeverwehungen kommen. Deshalb hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) bis 14 Uhr eine amtliche Warnung für die Domstadt ausgesprochen. Die Warnung gilt aktuell für „leichten Schneefall“ und ist bis 12 Uhr gültig. Laut DWD können bis zu fünf Zentimeter Schnee fallen – und das Anfang April. Der April ist für sein wechselhaftes Wetter bekannt, mit anhaltendem Schneetreiben am Mittwochmorgen haben jedoch die meisten Kölner wahrscheinlich nicht gerechnet.

Die Warnung vor Schneeverwehungen gilt für Bereiche im Nordosten von Köln (Stand: 7:50 Uhr) und ist bis 14 Uhr gültig. Vor allem Autofahrer sollen stark auf glatte Straßen achten und nicht ohne Winterausrüstung fahren. Auch einige Schienenwege könnten unpassierbar sein.

Im Laufe des Tages verwandeln sich die Niederschläge dann vermehrt in Regen. Die Temperaturen steigen auf maximal 7 Grad an. In der Nacht zum Donnerstag klärt es dann langsam auf. (os)

Wetter: Wind und Schneeschauer – ungemütlicher Apriltag steht bevor

Update vom 6. April, 06:55 Uhr: Kaum Sonne, Schneeschauer, Temperaturen bis maximal 6 Grad und Wind bringt der Dienstag den Kölnerinnen und Kölnern aus Wettersicht.

Auch in der Nacht zum Mittwoch wird es ungemütlich mit Wind und leichten Schneeschauern. Die Temperaturen fallen auf 0 Grad. Autofahrer sollten mit Bedacht unterwegs sein. Es kann glatt werden.

Wetter in Köln: Ostermontag mit stürmischen Böen und Graupelgewitter

Update vom 5. April, 9:30 Uhr: Der Winter ist zurück – zumindest gefühlt. Denn am Ostermontag wird es in Köln bei viel Regen und Wind nochmal richtig kalt. Vereinzelt sind Graupelgewitter und stürmische Böen möglich. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) liegen die Temperaturen in der Domstadt bei nur noch 4 bis 6 Grad. Am Mittag könnte es sogar schneien und es besteht Glättegefahr auf den Straßen.

In der Nacht zum Dienstag sinken die Temperaturen bis auf -1 Grad. Durch weitere Regenschauer können die Straßen dann sogar noch glatter werden. Der Dienstag wird insgesamt sehr wechselhaft, bringt Schnee, Regen, Wind und kurze sonnige Abschnitte bei maximal 6 Grad.

Wetter in Köln: Osterhase bringt eine trübe Suppe, Graupelgewitter und am Dienstag Schnee

Update vom 4. April, 14:15 Uhr: Der Osterhase sorgt immerhin dafür, dass es am Sonntag beim Eiersuchen erstmal nicht regnet. Aber es ist trüb und grau. Die Temperaturen erreichen selten mehr als 6 Grad. Am Ostermontag wird es nochmal kälter und stürmischer Wind kommt dazu. Zur Mittagszeit ist Regen angesagt.  Laut Vorhersage kann sich Schnee zwischen den Regen mischen, einzelne Graupelgewitter mit starken bis stürmischen Böen seien möglich. Über Nacht sinken die Temperaturen weiter. Der DWD warnt vor Glätte auf den Straßen.

Ähnlich wird es am Dienstag: Die Temperaturen gehen weiter runter, in den Abendstunden ist wieder mit Schnee zu rechnen.

Köln-Wetter: Ostertage werden kühl

Update vom 3. April, 9:25 Uhr: Der Karsamstag startet mit viel Sonne in Köln. Um die Mittagszeit setzen sich dichtere Quellwolken durch, bevor es zum Abend wieder richtig sonnig wird. Es bleibt trocken, doch wer einen Osterspaziergang plant, sollte sich wärmer anziehen. Auch am Samstag werden in Köln laut Deutschem Wetterdienst (DWD) nur 10 bis 12 Grad erreicht.

Ähnliche Aussichten beschert auch der Ostersonntag, ehe es zum Ostermontag nochmal eine deutliche Abkühlung, Regen und stellenweise sogar Schneegefahr gibt.

Wetter in Köln: Kalt und bewölkt – Karfreitag bringt deutlichen Wetterumschwung

Update vom 2. April, 9:38 Uhr: Temperatursturz in Köln. Nach mehreren Tagen mit mehr als 20 Grad und strahlendem Sonnenschein, zeigt sich der Karfreitag in der Domstadt über weitere Strecken bewölkt und deutlich kälter. Es bleibt aber trocken. Die Höchsttemperaturen liegen laut Deutschem Wetterdienst (DWD) bei nur noch 10 bis 12 Grad. Zudem weht ein kühler Wind von Norden. Immerhin: Zum Nachmittag kann sich die Sonne etwas öfter durchsetzen.

Ähnlich bleibt das Wetter auch am Karsamstag und Ostersonntag. In der Nacht zum Sonntag liegen die Temperaturen sogar nur noch bei 0 Grad. Tagsüber ist es bewölkt und trocken bei maximal 12 Grad. (bs)

Wetter in Köln: Hitzerekord in Stammheim – so warm war es im März noch nie

Update vom 01. April, 13:41 Uhr: Während Anfang März noch Minusgrade herrschten, verabschiedete sich der Monat mit sommerlichen Temperaturen. Insgesamt zählte der Monat März 144 Sonnenstunden. Durchschnittlich sind es 111 Sonnenstunden und damit fast 30 Prozent weniger. Am letzten Märztag wurde sogar der Temperaturrekord in NRW geknackt, berichtet der Deutsche Wetterdienst.

Geknackt wurde der Rekord am 31. März in Köln Stammheim. Eine Temperatur von 26,4 Grad Celsius wurde gemessen. Der Wert „liegt definitiv über allem, was wir bisher hatten“, sagte eine DWD-Sprecherin. Damit ist der Rekord aus dem Jahr 1998 gebrochen worden. Damals wurden in den Orten Nörvenich und Weilerswist eine Temperatur von 25,8 Grad Celsius gemessen.

Wetter in Köln: Von Sommer zurück auf Frühling– Temperaturen machen große Sprünge nach unten

Update vom 01. April, 06:48 Uhr: Auch der Donnerstag bringt Köln viel Sonne und erneut warme Temperaturen. Auf bis maximal 23 Grad wird das Thermometer klettern. Bis zu elf Sonnenstunden sind drin. Danach verlässt das Wetter den Sommermodus. Die Temperaturen rauschen dann nach unten und pendeln sich über Ostern in einem tieferen Bereich ein. Dann sind tagsüber nur noch 11, 12 Grad zu erwarten.

Sommergefühl in Köln: bis zu 26 Grad sind drin

Update vom 31. März, 07:05 Uhr: Der Mittwoch lädt dazu ein, an der Rhodenkirchener Riviera die Sonne zu genießen. Es wird richtig warm und ein Temperaturrekord ist möglich. 26 Grad könnte das Thermometer laut Deutschem Wetterdienst erreichen. Danach verabschiedet sich das sommerliche Wetter aber erstmal wieder. Doch Achtung: Ab Mittwoch (31. März) ist der Rheinboulevard in Köln gesperrt.

Nachdem es am Donnerstag mit 20 Grad auch noch sehr mild ist, machen die Temperaturen am Karfreitag einen Sprung nach unten. Dann sind noch maximal 14 Grad drin. Es wird außerdem wolkig und etwas windig. Und auch Saharastaub könnte laut wetter.com wieder für einen trüben Himmel sorgen.

Wetter in Köln: Die Temperaturen steigen – 25 Grad am Mittwoch möglich

Erstmeldung vom 30. März, 10:12 Uhr: Köln – Darauf haben die Kölner und Kölnerinnen lange gewartet: Der Frühling bricht über die Domstadt herein und zeigt sich von seiner sonnigen Seite. Bei Sonnenschein und wolkenlosem Himmel werden die grünen Oasen wie der Aachener Weiher, der Stadtwald oder die Poller Wiesen zum beliebten Ausflugsziel. Dabei sind in Köln bis zu 12 Sonnenstunden pro Tag möglich. Besser könnten die Osterferien nicht beginnen.

Am Dienstag, 30. März, zählt Köln bereits 11 Sonnenstunden. Die Höchsttemperaturen liegen dabei bei 22 Grad. Auch am Abend bleibt es mit Temperaturen von knapp unter 20 Grad angenehm mild. Im Laufe der Woche wird es dann sogar noch wärmer. Für Mittwoch und Donnerstag sind sogar noch höhere Temperatur möglich. 25 Grad warm soll es laut Deutschem Wetterdienst (DWD) werden.

Das schöne Wetter liegt an Hoch Nicole. Das Hoch sorgt für die subtropische Luft und weckt einen ersten Geschmack auf den kommenden Sommer. Damit steht der Grillsaison nichts mehr im Wege. Doch ein Problem gibt es: Wer sich bereits auf ausgiebige Sonnenbäder an den Feiertagen freut, könnte leer ausgehen. Denn an dem verlängerten Osterwochenende ist das Wetter in Köln wechselhaft. Das liegt an einer Kaltfront, die aus Dänemark kommt und die Temperaturen im Rheinland ziemlich schnell abkühlt.

Wetter in Köln: Das Osterwochenende wird wechselhaft – Regen ist möglich

Der DWD rechnet am Kölner Rhein am Karfreitag mit einer Höchsttemperatur von 15 Grad. Während Anfang und Mitte der Woche noch regenfrei bleiben, sieht die Vorhersage am Osterwochenende bescheidener aus. Zusätzlich soll es am Freitagvormittag regnen und windig werden. Einzelne Windböen sind bis zu 40 km/h stark. Ein Osterspaziergang könnte demnach tatsächlich ins Wasser fallen. (jw)

Auch interessant