1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Karneval Köln: Jeck von Zug erfasst

Erstellt: Aktualisiert:

Gleisbett zwischen Kölner Hauptbahnhof und S-Bahn Haltestelle Hansaring in Köln.
Am Abend des 11.11. ist in Köln ein Mann von einem Zug erfasst worden (Symbolbild). © C.Hardt/Future Image/Imago

Am 11.11. endete der Auftakt in den Kölner Karneval in Vingst mit einem schweren Unfall. Dort wurde ein 25 Jahre alter Mann von einem Zug erfasst und schwer verletzt.

Köln – Beim Start in den Kölner Karneval gab es am Abend im Stadtteil Vingst einen schweren Unfall. Dort hat sich ein kostümierter junger Mann zu nah an ein Gleis begeben und ist von einem Zug erfasst worden.

11.11. in Köln: Schwerer Unfall an Karneval – Mann von Zug erfasst

Er sei am Abend des 11.11. schwer verletzt worden, habe aber noch um Hilfe rufen können, sagte am Freitag eine Sprecherin der Bundespolizei in Köln. Der 25-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Einige Einsätze für die Polizei gab es zudem am Bahnhof Köln-Süd. Dort liefen mehrfach Menschen über die Gleise. „Die Einsatzkräfte veranlassten Gleissperrungen, was zu Verspätungen im Bahnverkehr führte“, teilte die Bundespolizei mit.

Am 11.11. feierte Köln den Sessionsauftakt in den Karneval. Vor allem die dicht gedrängten Menschenmassen trotz steigender Corona-Zahlen wurden zum Teil heftig kritisiert. (bs/dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant