1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Drogendealer flüchten in Café – dort wird die Polizei gleich doppelt fündig

Erstellt:

Dealer bei der Übergabe von Cannabis
In vielen Ecken von Köln verkaufen Dealer Drogen auf offener Straße (Symbolbild). © Ingo Wagner/dpa

Zwei Männer wurden von Zivilfahndern in Köln beim Drogenverkauf beobachtet und flüchteten in ein Café. Dort fanden Polizisten illegale Glücksspielautomaten.

Köln – Am Mittwochabend (23. November) führte die Polizei Köln einen Präsenzeinsatz im Stadtteil Vingst im Stadtbezirk Köln-Kalk durch. Dabei hatten Zivilfahnder zwei Männer in der Kuthstraße beobachtet, wie sie mutmaßlich Drogen verkauften. Die 19- und 20-jährigen Männer flüchteten in den Keller eines Cafés auf der Ostheimer Straße, wie die Polizei mitteilt. Und halfen dadurch den Polizisten unfreiwillig dabei, weitere Straftaten aufzudecken.

Köln-Kalk: Drogendealer führen Polizisten zu illegalen Glücksspielautomaten

Weil die beiden jungen Männer sich in dem Café versteckten, starteten die Polizisten mit der Durchsuchung des Lokals. Gemeinsam mit Bereitschaftspolizisten gelang es schließlich, die beiden mutmaßlichen Drogendealer zu stellen. Und sie wurden fündig: „Bei der Überprüfung fanden die Polizisten in den Taschen des Duos mehrere Einheiten Cannabis sowie einen Teleskopschlagstock“, erklärt die Kölner Polizei. Doch damit nicht genug: Während der Durchsuchung fanden die Polizisten zudem fünf Glücksspielautomaten, die in dem Café illegal betrieben wurden. Außerdem wurde Bargeld sichergestellt.

Nun müssen sowohl die jungen Männer, als auch der Betreiber des Cafés mit Konsequenzen rechnen. „Die Einsatzkräfte fertigten mehrere Strafanzeigen, den Betreiber des Cafés erwartet ein Verfahren wegen des unerlaubten Veranstaltens eines Glücksspiels“, wie die Polizei mitteilt. Immer wieder finden Polizisten in der Region Köln verbotene Gegenstände oder Drogen. Noch in dieser Woche hat die Polizei in einer großen Razzia in Köln und NRW einen millionenschweren Opium-Ring aufgedeckt. (mg) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant