1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Höhenbergbad Köln: Wildwasserrutsche, Außenbecken, Dünenlandschaft, Hamam

Erstellt:

Außenbecken Im Höhenbergbad in Köln.
Im Höhenbergbad im Stadtbezirk Köln-Kalk können sich Badegäste bei sommerlichen Temperaturen gut im Außenbecken abkühlen. © Kölnbäder GmbH

Sauna, Freibad-Bereich, Rutsche und Sprungturm – das Höhenbergbad in Köln hat einiges zu bieten. Infos zu Öffnungszeiten, Attraktionen und Preisen im Überblick.

Köln – Das Höhenbergbad im Stadtbezirk Köln-Kalk ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Denn das Schwimmbad verfügt nicht nur über ein Hallenbad, sondern auch über einen Freibad-Bereich und eine Saunalandschaft. Bei sommerlichen Temperaturen kann man sich dort zum Beispiel in einem 25-Meter-Außenbecken oder im Vierjahreszeitenbecken abkühlen. Tickets, Eintrittspreise, Attraktionen und Infos zu Anfahrt und Parkmöglichkeiten im Überblick.

Höhenbergbad (Stadtbezirk Köln-Kalk)
Adresse:Schwarzburger Str. 4, 51103 Köln
Telefonnummer:0221-279 18 10

Höhenbergbad in Köln: Öffnungszeiten im Überblick

Das Schwimmbad im Stadtteil Höhenberg in Köln hat unter der Woche bereits um 6:30 Uhr geöffnet und schließt dann um 21:30 Uhr. Mittwochs bleibt das Bad geschlossen. Einlassstopp ist eine Stunde vor Betriebsende, die Nutzungszeit endet 15 Minuten vor Betriebsende, heißt es dazu auf der Website der KölnBäder GmbH. Die Öffnungszeiten auf einen Blick:

Höhenbergbad in Köln: Außenbecken, Wildwasserrutsche, Kinderplanschbecken, Sauna

Mit einem 25 Meter großen Sportbecken, einem Kinderplanschbecken, einer 65 Meter langen Wildwasserrutsche sowie dem Vierjahreszeitenbecken ist der Familienbadespaß das ganze Jahr über garantiert. Bei rund 21 Grad Wassertemperatur steht das Außenbecken in der Freibadsaison zur Verfügung – ausgestattet mit einer großen Dünenlandschaft, was für maritimes Flair sorgt.

Höhenbergbad in Köln: Freibad-Saison – das hat der Außenbereich zu bieten

Im Sommer lässt es sich in der Freibad-Saison gut im Außenbereich des Höhenbergbads aushalten. Dort können Badegäste zum Beispiel in der Dünenlandschaft entspannen und sich im Vierjahreszeitenbecken erfrischen.

Höhenbergbad in Köln: Wellness und Entspannung – Dampfbad, Finnische Aufguss-Sauna, Hamam

Das Höhenbergbad bietet außerdem auch eine kleine Oase zur Entspannung und zum Relaxen. Folgende Ausstattung und Specials weist das Schwimmbad beispielsweise auf:

Höhenbergbad in Köln: Tickets und Preise für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Höhenbergbad in Köln: Geld sparen mit der Vorteilskarte – Silber, Gold, Platin

Wer häufig allein oder mit seiner Familie schwimmen geht, kann auch eine der drei Vorteilskarten in den Kategorien Silber, Gold oder Platin nutzen. Dabei laden die Badegäste die Karten mit einem Betrag von 60 Euro (Silber), 170 Euro (Gold) oder 360 Euro (Platin) auf und können so Rabatte von zwischen 10 und 20 Prozent erhalten. „Bei der Zahlung mit einer Vorteilskarte erhalten Sie jeweils eine Ermäßigung von 10 % bis 20 % auf die ausgewiesenen Einzeltarife in Bad, Sauna, Eis. Dabei wird der ermäßigte Betrag vom Guthaben Ihrer Vorteilskarte bzw. Ihres Online-Guthabens („Digitale Vorteilskarte“) abgebucht“, heißt es auf der Homepage der KölnBäder. Die Karten sind außerdem auf andere Personen übertragbar und unbegrenzt einsetzbar – ein Verfallsdatum gibt es nicht.

Höhenbergbad in Köln: Anfahrt und Parken – Infos im Überblick

(KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant