1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Diebe in Köln täuschten „platten Reifen“ vor – stahlen hunderte Gegenstände

Erstellt:

1500 Reifen an über 380 Autos zerstochen
Die Trickdiebe lenkten ihre Opfer mit der Behauptung von „platten Reifen“ ab. (Symbolbild) © Thomas Frey/dpa

In Köln sind Trickdiebe festgenommen worden. Sie hatte zuvor mit der Vorgabe von „platten Reifen“ hunderte Gegenstände gestohlen. Die Polizei fand weiter illegale Dinge.

Köln – Am Samstagabend (8. Januar) sind in Köln zwei Trickdiebe (35 und 41) bei einer Wohnungsdurchsuchung geschnappt worden. In dem Unterschlupf der Verdächtigen in Vingst (Stadtteil Kalk) wurden nicht nur mehr als zweihundert mutmaßliche Beutestücke, sondern auch Geld und Drogen entdeckt, teilte die Polizei am Montag (10. Januar) mit. Sie hatten diese mit einem vorgetäuschten „platten Reifen“ von Autofahrern ergattern können. Einer der Männer wollte fliehen, konnte aber geschnappt werden.

Diebstähle in Köln: Lenkten Opfer mit Trick ab – Polizei findet Handys, Geld und Drogen

Schnelligkeit zahlt sich aus: Die Polizei Köln hatte kurzfristig einen Durchsuchungsbeschluss von der Staatsanwaltschaft erhalten, welcher mit einem Erfolg endete. In der Wohnung in der Homarstraße lagen etliche Gegenstände, die die Tatverdächtigen wohl bei ihren Trickdiebstählen erbeutet hatten. Laut Polizeiangaben hatten diese ihre Opfer mit der Behauptung „platter Reifen“ abgelenkt, „um dann Taschen von Beifahrer- oder Rücksitzen zu stehlen“.

Die Geschädigten hätten anschließend mehrmals ihre Handys der Betrüger angepeilt. Dabei fiel der grobe Standort in der Homarstraße auf. Die Polizei fand schließlich in einer Wohnung zahlreiche bereits zum Versand nach Nordafrika vorbereitete Handys, 2500 Euro in bar sowie Drogen.

Trickdiebstähle in Köln: Verdächtiger scheitert bei Fluchtversuch

Bei der Wohnungs-Durchsuchung versuchte der 41-Jährige zu flüchten. Doch die Polizei konnte ihn „nach kurzer Verfolgung“ schnappen und festnehmen. Auch der 35-jährige Komplize konnte später festgenommen werden. Dieser war der Polizei bereits wegen Raub-Fällen bekannt. Gegen beide wurde am Sonntag (9. Januar) Haftbefehl erlassen. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant