1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Köln: Mann (35) in Kalk überfallen und ausgeraubt – Zeugin schreitet ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.
In Köln haben mehrere Männer einen Kölner geschlagen, auf ihn eingetreten und anschließend sein Handy und Bargeld geraubt. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa

Drei Männer haben am Mittwochabend einen Kölner (35) in Kalk überfallen und ausgeraubt. Eine Zeugin schritt ein, doch die Täter konnten fliehen.

Köln – Am Mittwochabend, 28. Juli, wurde ein Kölner (35) von drei Männern auf offener Straße im Stadtteil Kalk in Köln überfallen und ausgeraubt. Nach Angaben der Polizei erbeuteten die Männer bei dem Überfall das Mobiltelefon und Bargeld des Kölners. Nun sucht die Polizei mit einer Personenbeschreibung nach einem der Täter.

Köln: Drei Männer überfallen Kölner und rauben ihn aus – Zeugin schreitet ein

Wie die Polizei berichtet sollen insgesamt mindestens drei Männer den 35-Jährigen auf der Trimbornstraße unweit zur Antoniastraße zunächst geschlagen und gegen ein Auto gestoßen haben. „Als der Angegriffene bereits am Boden lag, sollen die Tatverdächtigen auf ihn eingetreten haben“, so die Polizei.

Zum Glück schritt in diesem Moment eine Zeugin ein, die auf den Vorfall aufmerksam geworden war. Sie drohte die Polizei zu rufen, daraufhin flüchteten die jungen Männer in Richtung Taunusstraße, heißt es weiter.

Straßenüberfall in Köln-Kalk: Männer rauben Kölner aus – so soll einer der Täter ausgesehen haben

Nun sucht die Polizei nach den flüchtigen Männern. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben:

Wer Angaben zur Identität oder zum Aufenthaltsort der Unbekannten machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Polizei zu wenden.

Köln: Mann überfällt Sparkasse am Neumarkt – und kann unerkannt entkommen

Erst vor kurzem kam es in Köln ebenfalls zu einem Überfall. Wie die Polizei mitteilte, überfiel ein Mann die Hauptstelle der Kreissparkasse am Neumarkt. Er trug eine Schusswaffe bei sich, bedrohte damit die Mitarbeiter und forderte Geld. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant