1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Köln: Acht Transporter wegen Mängeln sichergestellt – einer bestand gerade erst den TÜV

Erstellt:

Ein verrosteter Kleintransporter.
Bei einer Kontrolle in Köln wiesen acht von 40 Kleintransportern größere Mängel auf (Symbolbild). © Shotshop / Imago

Bei einer groß angelegten Kontrolle von Schrottsammlern in Köln hat die Polizei acht Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Sie wiesen „erhebliche technische Mängel auf“.

Köln – Einige Schrottsammler in Köln müssen demnächst wohl erst mal zu Fuß gehen. Die Polizei hat bei einer Kontrolle in Köln-Rath (Stadtbezirk Kalk) am Montag (8. November) gleich acht Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen.

Köln: Transporter von Schrottsammlern sichergestellt

40 Transporter von Schrottsammlern wurden bei der groß angelegten Kontrolle von Zivil-, Bereitschafts- und Verkehrspolizisten genauer unter die Lupe genommen. Acht davon fielen krachend durch. Sie „wiesen erhebliche technische Mängel auf und wurden sichergestellt“, berichtet ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Schrottsammler erwarten nun rund 30 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen mangelnder Ladungssicherung, dem Transport von gefährlichen Gütern oder technischer Mängel.

Köln: TÜV-Betrug bei Schrottsammler-Transporter

Für besonderes Aufsehen sorgte ein bestimmter Kleintransporter. Dieser wies nicht nur „erhebliche Mängel“ auf, sondern bestand erst wenige Tage zuvor die Hauptuntersuchung beim TÜV. Gegen den zuständigen Prüfer wurde ein Strafverfahren wegen Falschbeurkundung eingeleitet. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant