1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Kalk

Köln: Polizeihund Woodstock stellt Supermarkt-Einbrecher auf der Toilette

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Diensthund Simba, ein belgischer Schäferhund, trainiert mit seiner Diensthundeführerin.
Polizeihund Woodstock stellte einen Supermarkt-Einbrecher in Köln (Symbolbild) © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Polizeihund Woodstock stellte am ersten Weihnachtstag einen Supermarkt-Einbrecher in Köln. Der Verdächtige hatte sich in einer Toilettenkabine versteckt.

Köln – Polizeihund Woodstock arbeitet auch an Weihnachten: Der Belgische Schäferhund hat wieder zugeschlagen und einen Einbrecher gestellt – und zwar in der Toilettenkabine eines Supermarktes in Humboldt-Gremberg (Stadtbezirk Köln-Kalk). Das berichtet die Polizei Köln. Am ersten Weihnachtstag stellte Woodstock den 33-jährigen Tatverdächtigen.

Köln: Polizeihund stellt Supermarkt-Einbrecher in Toilettenkabine

Passanten hatten am Samstag, 25. Dezember, gegen 17:50 Uhr die Polizei wegen der aktiven Alarmanlage des Geschäfts auf der Gremberger Straße gerufen. Vor Ort war den Streifenteams der mutmaßliche Einbrecher dann aus dem Notausgang entgegengekommen. Beim Anblick der Polizeikräfte flüchtete der Tatverdächtige zurück in den Supermarkt.

Daraufhin wurde Woodstock gerufen und das Gebäude von Polizeikräften umstellt. In einer Toilettenkabine stellte der Hund dann den mutmaßlichen Täter. Da der 33-Jährige die Aufforderung des Hundeführers, seine Hände zu zeigen, ignorierte und stattdessen in die Hosentasche griff, biss der Woodstock ihm ins Handgelenk. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (jw mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant