1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

11.11.: Das Wetter für den Karneval in Köln – feiern unterm „wolkenlosen Himmel“

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Am 11.11. ist es endlich so weit: Der Kölner Karneval startet in eine neue Session. Aber spielt das Wetter mit? Der aktuelle Wetterbericht für Köln.

Köln – Seit Wochen und Monaten fiebern die Jecken und Karnevalsfans auf den 11.11. hin. Jetzt steht die Sessionseröffnung 2023 endlich bevor. Auf Köln wird ein echter Ansturm erwartet. Denn der 11.11. fällt in diesem Jahr nicht nur auf einen Freitag, auch das Wetter spielt beim Kölner Karneval mit.

Zwei verkleidete Jecken stehen vor dem Kölner Dom und werfen Konfetti in die Luft.
Am 11.11. in Köln soll es sonnig und trocken werden (Symbolbild) © Westend61/Imago

11.11.: Das Wetter für den Karneval in Köln im Überblick

► Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 14 Grad.

► Der gesamte Freitag soll trocken und sonnig bleiben.

► Einzelne Böen können Geschwindigkeiten zwischen 16 und 25 km/h erreichen. 

► 24RHEIN berichtet am 11.11. im News-Ticker, wie der Sessionsstart in Köln abläuft

Quelle: Wetter.com (Stand: Freitag, 11. November, 5:05 Uhr)

11.11. in Köln: Trocken und bis zu 14 Grad – Wettervorhersage

Eigentlich gehören Regen, Sturm und ungemütliches Wetter zum 11.11. wie das Kölsch oder das designierte Kölner Dreigestirn. Doch in diesem Jahr hat es Wettergott Petrus offenbar gut mit den Jecken in Köln gemeint. Es soll am ganzen Tag trocken und sonnig sein. „Passend zum Karnevals- oder Faschingsauftakt zeigt sich das Wetter am Freitag oft von seiner freundlichen Seite“, berichtet wetter.com. Einzelne Böen sollen maximal 25 km/h stark sein. Ideale Voraussetzungen also für den Sessionsstart des Kölner Karnevals 2023.

11.11. in Köln: Was Feiernde und Kölner wissen müssen

11.11. in Köln: Keine Corona-Regeln, aber strenge Sicherheitsmaßnahmen

Den unzähligen Veranstaltungen zur Sessionseröffnung in Köln steht somit nichts mehr im Wege. Bereits seit Wochen und Monaten werden die Events geplant und vorbereitet. Dass jetzt auch noch das Wetter mitspielt, dürfte die Veranstalter besonders erfreuen. Immerhin war die Sessionseröffnung in den letzten zwei Jahren alles andere als einfach. Während 2020 ein Karnevalsverbot galt, durfte 2021 nur unter strengen Auflagen gefeiert werden. Der Grund: das Coronavirus. Doch in diesem Jahr soll wieder traditionell – und ohne strenge Hygienemaßnahmen – der 11.11. gefeiert werden.

Strenge Vorgaben gibt es jedoch trotzdem – und zwar aufgrund der Sicherheit und Ordnung. Der Party-Hotspot an der Zülpicher Straße wird groß abgesperrt. Über 1000 Polizisten, 150 Ordnungskräfte und rund 520 Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsunternehmens sind in Köln im Einsatz. Hinzu kommen unzählige Straßensperrungen und Einlasskontrollen. (jw) Fair und unabhängig informiert, was in Köln, NRW und Deutschland passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant