1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

Karneval in Köln 2023: Motto, Termine & Co. – alle Infos zur Session

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Der Kölner Karneval 2023 wird groß – samt mehreren Jubiläen. Immerhin wird die große 200 gefeiert. Geplant sind mehrere Überraschungen. Der Überblick.

Köln – 2023 soll ganz im Zeichen des Kölner Karnevals stehen, verkünden die Karnevalsgesellschaften bereits vorab: Immerhin wird nach der Corona-Pandemie nicht nur endlich wieder eine normale Session gefeiert: Es gibt auch ein großes Jubiläum in der jecken Welt. Der Kölner Karneval wird 200 Jahre alt. Grund genug, dass die Session besonders groß gefeiert werden soll. Aber wie läuft es ab? Wer ist das Kölner Dreigestirn, was ist in Köln geplant und welche Veranstaltungen gibt es? Der Überblick:

Jecken feiern den Kölner Karneval auf dem Heumarkt in Köln.
Alle Infos zur Session 2023 im Kölner Karneval (Symbolbild) ©  Beautiful Sports/Imago

Karneval 2023 in Köln: Das müssen Jecken zur Session wissen – der Überblick

Karneval Köln 2023: Darum gibt es eine Jubiläumssession

Mit der Session 2023 steht in Köln eine echte Jubiläumssession bevor: Nicht nur das Festkomitee Kölner Karneval wird 200 Jahre alt. Auch mehrere Karnevalsgesellschaften feiern ihr großes Jubiläum. Darunter die Roten Funken Köln, Die Grosse von 1823 und die Traditionstanzgruppe „Hellige Knäächte un Mägde“.

Aufgrund der besonderen Jubiläumssession soll „der Kölner Karneval das ganze Jahr fühlbar sein“, erklärte Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn bei einer ersten Pressekonferenz im Sommer 2021.

Karneval Köln 2023: Sessionsmotto „200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer“

Das Sessionsmotto 2023 heißt „200 Jahre Kölner Karneval: Ov krüzz oder quer“. Das „Sessionsmotto erinnert an die unglaubliche Kraft des Karnevals – auch und gerade in Krisenzeiten“, betont Festkomitee-Präsident Kuckelkorn bei der Verkündung. „Dahinter verbirgt sich eine Bedeutung mit historischem Bezug – und die passt besonders gut zu den Höhen und Tiefen in den 200 Jahren des organisierten Karnevals.“

Kölner Karneval 2023: Wer ist das Kölner Dreigestirn? Was ist mit dem Kinderdreigestirn?

Lange wurde gemunkelt, wer das Kölner Dreigestirn 2023 wird und welche Gesellschaft das Trifolium stellt. Im August, dann die Gewissheit und Prinz, Bauer und Jungfrau der Session 2023 stehen fest: Die Roten Funken dürfen in ihrer Jubiläumssession das Kölner Dreigestirn stellen. Und was ist mit dem Kinderdreigestirn? Auch hier stehen Kinderprinz, Kinderbauer und Kinderjungfrau bereits fest. Die Regenten der 5. Jahreszeiten heißen:

Bei der PriPro im Januar zeigen Dreigestirn und Kinderdreigestirn erstmalig ihr volles Ornat – und das ist in diesem Jahr beim Prinz Karneval noch besonderer. „Das Ornat des Prinz Karneval ist ja gemeinhin bekannt, aber ein spezielles Detail gibt es bei mir: Ich habe die Initialen meiner verstorbenen Oma einsticken lassen.“, so Prinz Boris I. gegenüber 24RHEIN. Allerdings muss man ganz genau hinschauen. Die Buchstaben sind versteckt am Schuh.

Kölner Karneval 2023: Die Termine im Überblick

Für den Kölner Karneval 2023 sind schon jetzt unzählige Sitzungen und Partys in Köln geplant. 24RHEIN hat einen Überblick mit den Veranstaltungen für den Kölner Karneval 2023. Aber welche Termine muss man sich aufschreiben. Auch hier hat 24RHEIN einen Überblick:

Karneval Köln 2023Termine im Überblick
Weiberfastnacht 2023:Donnerstag, 16. Februar 2023
Karnevalsfreitag 2023:Freitag, 17. Februar 2023
Karnevalssamstag 2023:Samstag, 18. Februar 2023
Karnevalssonntag 2023:Sonntag, 19. Februar 2023
Rosenmontag 2023:Montag, 20. Februar 2023
Aschermittwoch 2023:Mittwoch, 22. Februar 2023

Karneval in Köln: Rosenmontagszug 2023 bekommt neue Zugstrecke

Insgesamt sind über 100 Veranstaltungen vom Festkomitee und von den Gesellschaften geplant, teilweise auch in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln. Aber vor allem ein Veranstaltungshighlight wird es 2023 wieder geben: den Rosenmontagszug. An Rosenmontag, 20. Februar, soll der Karnevalsumzug nach der Corona-Zwangspause wieder stattfinden.

Allerdings anders als gewöhnlich: Zum ersten Mal in der 200-jährigen Geschichte findet der Rosenmontagszug auf beiden Rheinseiten statt. „Zugteilnehmer und Besucher erleben den Zoch vor dem wunderbaren Rheinpanorama und mit dem Kölner Dom im Hintergrund“, erklärte Zugleiter Holger Kirsch bei der Bekanntgabe. Übrigens: Auch in diesem Jahr ist der Rosenmontagszug wieder live im TV beim WDR zu sehen.

Sicherheitskonzept für den Kölner Karneval 2023

Doch nicht überall freut man sich auf den Kölner Karneval. Vor allem nach der Sessionseröffnung 2023. Aufgrund von Überfüllung und Chaos musste die KVB beinahe den gesamten Tag gesperrt werden. Außerdem eskalierte es in Teilen rund um die Zülpicher Straße. „Das ist ein Desaster mit Ansage gewesen. Das war haarscharf an einer Katastrophe vorbei“, sagte Kölner FDP-Fraktionsgeschäftsführer Ulrich Breite gegenüber 24RHEIN.

Seitdem wird in Köln diskutiert, wie der Karneval sicherer werden könnte – vor allem im sogenannten Kwatier Latäng. „Der Bereich Zülpicher Straße ist für so eine Masse einfach nicht ausgelegt“, beschwert sich ein Anwohner. Mitte Januar sind erste Details zum überarbeiteten Sicherheitskonzept durchgesickert. Der Plan: Die Uniwiese soll als Ausweichfläche genutzt werden – allerdings vorab mit Schutzmatten ausgekleidet werden. (jw) Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant