1. 24RHEIN
  2. Köln
  3. Karneval

11.11. am Heumarkt: Tickets für Kölner Karneval bereits ausverkauft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Auf dem Heumarkt in Köln feiern Jecken den 11.11..
Am 11.11. darf auf dem Heumarkt in diesem Jahr Karneval gefeiert werden. (Archivbild) © Gladys Chai von der Laage/Imago

Die Corona-Regeln für den 11.11. am Heumarkt in Köln sind vorerst klar: Nur Geimpfte oder Genesene, die ein Ticket gekauft haben, dürfen dort Karneval feiern.

Köln – Nur noch wenige Wochen bis zum traditionellen Sessionsauftakt des Kölner Karnevals. Am 11.11. beginnt die 5. Jahreszeit. In Köln wird der Karnevalsstart von den Jecken auch auf dem Heumarkt gefeiert. Organisiert wird das Spektakel von der Willi-Ostermann-Gesellschaft. Bis zuletzt herrschte jedoch rund um den Sessionsstart eine gewisse Unklarheit.

11.11. am Heumarkt

Alle wichtigen und aktuellen Informationen zum 11.11. am Heumarkt liefert der 24RHEIN-Überblick.

Das Coronavirus erschwerte die Konzepterarbeitung. Doch jetzt ist klar: Nur Geimpfte und Genesene dürfen am 11.11. um 11:11 Uhr auf dem Heumarkt. „Die Idee ist, eine gewisse Anzahl Menschen in einen bestimmten abgesperrten Altstadtbereich hineinzulassen“, so die Willi-Ostermann-Gesellschaft auf Nachfrage von 24RHEIN Anfang September.

11.11. am Heumarkt: Der Überblick zur Karnevalsveranstaltung

11.11. am Heumarkt: Zutritt nur für Geimpfte oder Genesene

„Die derzeitige, aktuelle Voraussetzung zur Teilnahme ist die 2G-Regelung“. Somit kann nur mit Immunisierungsnachweis der Kölner Karneval am Heumarkt gefeiert werden. Es gibt jedoch eine Ausnahme: „Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, benötigen einen entsprechenden ärztlichen Nachweis und einen aktuellen negativen Corona-Test“, heißt es weiter.

Aktuell plant man die Karnevalsveranstaltung auf dem Heumarkt mit rund 15.000 Personen, die in einzelnen Bereichen aufgeteilt werden. Ob das jedoch tatsächlich möglich ist, ist noch nicht vollständig klar. Die Stadt muss das Konzept nämlich noch genehmigen. „Der Antrag ist gestellt“, so die Pressesprecherin weiter.

11.11. am Heumarkt: Tickets für den Kölner Karneval – 11,11 Euro

Doch nicht nur ein Impf- oder Genesungsnachweis wird benötigt, um am 11.11. auf den Heumarkt zu kommen. Wer den Sessionsauftakt feiern möchte, muss vorab ein Ticket kaufen. Während der Eintritt in den vergangenen Jahren kostenlos war, sieht das in diesem Jahr anders aus: Der Preis beträgt pro Ticket 11,11 Euro. Das „dient der Kostendeckung des Sicherheitsaufwandes. Das Geld, was nach Abzug der Kosten übrig bleibt, wird gespendet“ und soll Opfern der Flutkatastrophe helfen, so die Willi-Ostermann-Gesellschaft.

Mittlerweile ist jedoch Tickets ausverkauft. Jecken, die den 11.11. am Heumarkt feiern wollen und noch keine Tickets haben, können sich jedoch auf die Warteliste der Willi-Ostermann-Gesellschaft setzen lassen.

11.11. am Heumarkt: Räuber, Cat Ballou, Miljö und Kasalla sorgen für Stimmung

Mit dem weitreichenden Sicherheitskonzept sollen die Jecken am Heumarkt coronakonform den Sessionsauftakt feiern können. Dabei dürfen sich die Fans auf einige Karnevalsbands freuen, wie die Willi-Ostermann-Gesellschaft erklärt. Neben Brings, Cat Ballou und Paveier sind unter anderem auch KasallaMilljö und die Klüngelköpp dabei.

11.11. am Heumarkt: Guido Cantz moderiert Sessionsauftakt

Guido Cantz moderiert den Sessionsauftakt am Heumarkt. Das bestätigt Ende September der WDR. Doch die Gerüchteküche brodelte schon länger. Immerhin postete der Moderator selbst die ein oder anderen Hinweise. „Für mich geht ein langjähriger Traum in Erfüllung“, freut sich der Kölner.

Ab 9 Uhr moderiert der Kölner das Karnevalsprogramm am Heumarkt. Der 50-Jährige empfängt dabei „verschiedene Gäste und schaltet während der Übertragung immer wieder zu seiner Co-Moderatorin Andrea Schönenborn, die in Köln unterwegs ist und dem Publikum die Stimmung in der Karnevalshochburg vermittelt“, verspricht der WDR. 

11.11. in Köln: Diese Corona-Regeln gelten

Doch nicht nur am Heumarkt gelten besondere Corona-Regeln. Der Runde Tisch Karneval hat am 20. September beschlossen, dass es für den Sessionsauftakt eine städtische Allgemeinverfügung gibt. Für Teile in der Altstadt und für das Kwartier Latäng gibt es dann eine Zugangsbeschränkungen. Auf den Heumarkt und den Zülpicher Platz kommt man dann nur als Genesener, Geimpfter oder Getesteter. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Der Artikel wurde zuletzt am 20. Oktober aktualisiert.

Auch interessant